Cool mit Kappe

Yo! Rapper Silla in der Alten Seilerei

+
Das Konzert von Rapper Silla in der Alten Seilerei in Mannheim-Neckarau.

Mannheim-Neckarau – Lässige Klamotten, coole Gesten, protzige Goldketten und harte Worte – der gefeierte Auftritt von Rapper Silla am Mittwochabend in der Alten Seilerei.

Die coole Show von Rapper Silla (nannte sich früher Godsilla) in der Alten Seilerei. Im Rahmen seiner „Audio Anabolika“-Tour 2015 macht der Berliner am Mittwochabend Station bei seinen vielen Fans in Mannheim.

Gemeinsam mit dem Support-Act Blut & Kasse brachte er die altehrwürdige Seilerei zum Kochen.

Yo! Rapper Silla in der Alten Seilerei

Krasses Bekenntnis des 30-Jährigen: „Vor zwei Jahren wäre es fast vorbei gewesen mit mir. Seitdem habe ich mein Leben komplett geändert.

Entsprechend wehmütig, melancholisch und dennoch gegenwartsbezogen und voller Selbstvertrauen spricht Silla über sich und seine bewegte Vergangenheit, packt alles in seine Texte.

So musste er in seiner schwersten Lebensphase (laut eigenen Angaben) mit unglaublichen 4,9 Promille in einem Hauptstadt-Krankenhaus wiederbelebt werden! So hieß auch sein 2012er Album vielsagend „Wiederbelebt“.

Doch inzwischen sei eine große Zukunft „zum Greifen nah“ für Silla, der bereits mit 19 Jahren seinen ersten Plattenvertrag unterzeichnete – inspiriert durch Rapper wie Frauenarzt oder King Orgasmus One.

Schnell stellen sich beachtliche Folge ein. Letzter Beweis: So schafft es das Album „Audio Anabolika“ sogar bis auf Platz zehn der Deutschen Charts. Das gemeinsam mit Fler produzierte Album „Südberlin Maskulin II“ landete 2012 sogar auf Rang sechs der Top-10. 

Der Lohn sind ausverkaufte Hallen und energiegeladene Live-Konzerte. Auch in der Alten Seilerei brannte Silla ein Hit-Feuerwerk seiner inzwischen sieben Solo-Alben ab.

Der aufgrund eines knallharten, zehnwöchigen Work-Outs avancierte Silla sogar zur Ikone in der Bodybuilder-Szene, gilt als fittester der Rap-Zunft und gibt sogar Trainingsvideos heraus. Getreu seinem Motto „Vom Alk zum Hulk“.

So heißt es auch im Song „Absolut Silla 2K14“: „Ich lauf paar Kilometer weit, mein Body ist in Form, nehm‘ die Treppe zum Erfolg, ein neuer Rocky ist geboren. Auch wenn draußen auf der Street, alles aussichtslos erschien, glaubt‘ ich an mein Ziel und hab‘ die Hoffnung nie verloren.

Er ist zum Vorbild von x-tausend Jugendlichen und Erwachsenen geworden. Längst ist Silla ein gereifter und gefeierter Musiker – und kein ‚Sorgenkind‘ mehr... Er ist gnadenlos er selbst – eine wertvolle Qualität, die in der Streetrap-Szene kaum vorhanden ist.

bk/pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare