Kontrolle der Bundespolizei

Vom Hauptbahnhof direkt ins Gefängnis!

+
Ein 53-Jähriger wandert nach einer Kontrolle am Hauptbahnhof auf direktem Weg ins Gefängnis (Symbolfoto)

Mannheim - Als Beamte der Bundespolizei am Mittwoch einen 53-Jährigen am Hauptbahnhof überprüfen, kommt ihnen der Mann gleich verdächtig vor. Warum er direkt ins Gefängnis wandert: 

Der 53-Jährige wird am Mittwochnachmittag im Rahmen einer Personenkontrolle von der Bundespolizei überprüft. Den Beamten gegenüber gibt er an, dass er keine Ausweisdokumente dabei hat und seine Personalien nur mündlich angeben kann.

Die Polizisten haben allerdings Zweifel an den Aussagen des Mannes und bringen ihn zur Dienststelle. Bei der Durchsuchung des Gepäcks des 53-Jährigen finden die Beamten mehrere Dokumente, die auf verschiedene Personalien ausgestellt sind. Der ertappte Mann händigt den Polizisten schließlich seinen deutschen Reisepass aus.

Jetzt wird auch klar, warum er falsche Personalien angegeben hat: Der 53-Jährige wird mit Haftbefehl gesucht!

Ihm wird unter anderem gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, versuchte gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Sachbeschädigung vorgeworfen. Dieser Sammlung kann der Mann jetzt noch ein Verfahren wegen falscher Namensangabe hinzufügen.

Nachdem er dem Haftrichter vorgeführt wurde, wandert der 53-Jährige direkt in eine JVA.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare