Teilnehmeranzahl begrenzt

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

+
Verkehrstraining für Fahrer über 60.

Mannheim-Käfertal - Auf den Straßen sind viele Fahrer unterwegs, dessen Führerscheine schon einige Jahre alt sind. Diesen Fahrern bietet die Verkehrsprävention eine Auffrischung an:

Wer den Führerschein bekommen möchte, muss heutzutage neben 14 Theoriestunden auch etliche Fahrstunden absolvieren. Bis man den ‚Lappen‘ dann in der Hand hält, braucht es Übungsfahrten bei Nacht, auf der Autobahn und Überland.

Doch nicht nur die ‚Jungen‘ müssen das Autofahren üben: Wenn der Führerschein schon einige Jährchen alt ist, sollte man an Auffrischkursen teilnehmen. 

Genau deshalb bietet die Verkehrsprävention Mannheim nun wieder das beliebte und kostenlose Verkehrstraining für Fahrer über 60 an. Hier werden die „älteren Kraftfahrer“ über aktuelle und wichtige Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung und Straßenverkehrs-Zulassungsordnung informiert. 

Viel hat sich geändert

Ältere Fahrer können zwar viele Fahrfehler mit ihrer Erfahrung kompensieren, aber es gibt einige neue Regelungen im Straßenverkehr. Der Klassiker ist der Blinker beim Einfahren in den Kreisverkehr. Das war früher Pflicht, heute ist es aber verboten!“, erklärt ein Mannheimer Fahrlehrer.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt aber auf fahrpraktischen Übungen, weshalb die Teilnehmer das eigene Auto mitbringen müssen. 

Das Training wird am Dienstag (10. Juli) oder Donnerstag (12. Juli) von 13 bis 18 Uhr in der Jugendverkehrsschule stattfinden. Die Teilnahme ist kostenlos und in der Anzahl begrenzt. Daher sollte man sich schnell anmelden!

----- 

Anmeldung bis zum 4. Juli bei der Verkehrsprävention Polizeipräsidium Mannheim: ☎ 0621/415700.

pol/cet

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare