Eine Person leicht verletzt 

Im Rückwärtsgang: Mercedes-Fahrer (91) rast in Haltestelle!

+
Am frühen Dienstagabend rast ein 91-jähriger Mercedes-Fahrer im Rückwärtsgang in die Haltestelle „Speckweg“.

Mannheim-Käfertal – Aufregung am frühen Dienstagabend in der Hessischen Straße: Ein 91-Jähriger rast im Rückwärtsgang in eine Straßenbahnhaltestelle! Wie das passieren konnte. 

Dieses Bild kommt uns doch irgendwie bekannt vor? Erst am Freitag kracht eine Mercedes-Fahrerin in eine Haltestelle in Neckarau. Am frühen Dienstagabend bietet sich in Käfertal ein ähnliches Bild der Zerstörung: ein Mercedes-Fahrer ist in die Haltestelle „Speckweg“ gerast! 

Senior (91) rast im Rückwärtsgang in Haltestelle! 

Wie eine Anwohnerin erzählt, soll der 91-jährige Mercedes-Fahrer gegen 18:30 Uhr versucht haben auszuparken und touchiert dabei leicht einen vor ihm geparkten Honda. Dann soll er den Rückwärtsgang eingelegt haben und sei mit voller Wucht durch die Glasscheibe der Straßenbahnhaltestelle gekracht! Vermutlich hatte er Gas und Bremse verwechselt.

Ein an der Haltestelle sitzende Mann (46) wird dabei leicht von umherfliegenden Splittern verletzt und muss zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 91-jährige Fahrer bleibt unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. 

pri/kp  

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Federer verliert Halbfinale der Tennis-WM gegen Goffin

Federer verliert Halbfinale der Tennis-WM gegen Goffin

Polizei beendet Verfolgungsjagd durch Berlin mit Schüssen auf Reifen

Polizei beendet Verfolgungsjagd durch Berlin mit Schüssen auf Reifen

Verkorkster Saisonstart: Deutsche Skispringer im Team nur auf Platz vier

Verkorkster Saisonstart: Deutsche Skispringer im Team nur auf Platz vier

Hoffenheim und Frankfurt bleiben nach Remis oben dran

Hoffenheim und Frankfurt bleiben nach Remis oben dran

1. FC Köln verliert auch bei Mainz 05

1. FC Köln verliert auch bei Mainz 05

Noch 30 "technische Risiken" in BER-Fluggastterminal

Noch 30 "technische Risiken" in BER-Fluggastterminal

Kommentare