Mit über 2 Promille

Betrunkener (25) schlägt Bahn-Scheibe ein und bespuckt Fahrer

+
Der Betrunkene zerstört eine Scheibe der Linie 5 am OEG Bahnhof. (Symbolfoto)

Mannheim-Käfertal - Ein betrunkener Mann randaliert am morgen am OEG Bahnhof in der Birkenauer Straße. Dort schlägt er die Scheibe einer Straßenbahn ein, Was passiert ist:

Ein Straßenbahn-Fahrer ruft am Dienstagmorgen (17. April) die Polizei, als er gegen 2 Uhr einen betrunkenen 25-Jährigen am OEG Bahnhof in der Birkenauer Straße stehen sieht. Dieser schlägt die Scheibe einer Linie 5 ein. Als der Fahrer ihn darauf anspricht, spuckt der Vandale im mehrfach ins Gesicht und gegen den Oberkörper!

Nachdem eine Streife der Polizei auftaucht, werden die Beamten vom Betrunkenen massiv beleidigt. Dieser lässt sich aber ohne Gegenwehr auf das Revier bringen. Dort stellen die Polizisten bei einem Alkoholtest einen Wert von 2,8 Promille fest! 

Der 25-Jährige verbringt einige Stunden in Gewahrsam und wird dann wieder frei gelassen. Er bekommt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Beleidigung. An der Bahn entsteht ein Schaden in Höhe von über 500 Euro.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Brand einer Lagerhalle – 40.000 Euro Schaden 

Brand einer Lagerhalle – 40.000 Euro Schaden 

Mann will eine Mutter vergewaltigen - dann greift ihr Sohn (7) ein und rettet sie

Mann will eine Mutter vergewaltigen - dann greift ihr Sohn (7) ein und rettet sie

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.