4. Nacht der Unternehmen Baden-Württemberg

Ein Sprungbrett für die Karriere 

+

Mannheim - In ganz entspannter Atmosphäre Unternehmen und den potentiellen Chef kennenlernen? Bei der Nacht der Unternehmen ist das möglich. Was die Jobmesse noch so bietet:

Am 13. November startet die innovative Jobmesse „Nacht der Unternehmen“ – eine tolle Gelegenheit, sich über verschiedene Berufsbilder zu informieren und Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern zu knüpfen. 

Bereits zum vierten Mal findet die Jobmesse-Nacht statt. Ab 15 Uhr wird im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim allerhand geboten. Top-Unternehmen aus Mannheim und der Region präsentieren sich einen Abend lang Studierenden, Hochschulabsolventen, Abiturienten und Young Professionals als potenzielle Arbeitgeber. 

Die Nacht der Unternehmen ist ein Veranstaltungsformat, das Unternehmen bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften unterstützt und eine einzigartige Chance für alle bietet, die einen Job, ein Praktikum, einen Ausbildungsplatz, ein duales Studium oder eine Kooperation für eine Abschlussarbeit suchen.   

Mit dem Shuttle-Bus zum Wunschunternehmen 

Ganz bequem können Interessierte mit dem Bus direkt zum Unternehmen fahren. Dort bietet sich die Möglichkeit, das Unternehmen unmittelbar vor Ort kennen lernen. Die Busse starten vom zentralen Veranstaltungsort, dem Mannheimer Rosengarten und kommen dort auch wieder an. 

Fit für die Bewerbung

Damit es dann auch mit dem Traumberuf klappt, werden den Besuchern zahlreiche Workshops angeboten. Ein einstündiger Workshop „Wie ticken Personaler“ und ein Bewerbungsmappencheck helfen dabei, die persönlichen Stärken herauszuarbeiten. Zudem können kostenlos Bewerbungsfotos erstellt werden.

Stadt Mannheim/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Kommentare