Mit Sven Väth 

Was für eine Party! Das Hafenfestival am Samstag 

+
Tolle Stimmung beim Hafenfestival Mannheim 2017!

Mannheim-Innenstadt/Jungbusch – Nachdem auch der Wettergott die Festivalbesucher nicht enttäuscht hat, können die Besucher beim Hafenfestival inmitten von Industrieromantik ordentlich abfeiern! 

Zum fünften Geburtstag des Hafens 49 lassen es die Betreiber ordentlich krachen! An gleich zwei Tagen steigt am Wochenende vor dem ersten Mai nämlich eine ordentliche Eröffnungsfete zur Hafensaison.

Tolle Stimmung beim Hafenfestival mit Sven Väth

Zu diesem Zweck wurde sogar die Neckarvorlandstraße gesperrt und somit gab es gleich zwei Bühnen mehr, auf denen für ausgelassene Stimmung gesorgt wurde.

Auch das Line Up konnte sich sehen lassen: So stand neben AKA AKA feat. Thalstroem, Butch, Santé & Sidney Charles und Tale Of Us, auch Sven Väth an den Plattentellern

Und das alles natürlich noch inmitten von Industrieromantik: Denn das Ambiente des Mannheimer Hafens ist einfach nicht zu überbieten! Die Neckarvorlandbrücke, der Verbindungskanal, die Schienen, Gleise und die Lastkräne bieten den perfekten Rahmen für einen ausgelassenen Auftakt der Hafensaison. 

pm/kp

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

26. Stadtfest Ludwigshafen: Tim Bendzko rockt auf Berliner Platz

26. Stadtfest Ludwigshafen: Tim Bendzko rockt auf Berliner Platz

TV-Reporterin bei der WM live vor der Kamera begrapscht - dann meldet sich der Täter via Telefon

TV-Reporterin bei der WM live vor der Kamera begrapscht - dann meldet sich der Täter via Telefon

Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges

Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.