Neubebauung des Quadrats T4

Neuer Trinkwassernotbrunnen wird gebohrt

+
Bauarbeiten für die Bohrung des Trinkwassernotbrunnens in T4 beginnen (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt - Die Neubebauung des Quadrats T4 macht es notwendig den bisherigen Trinkwassernotbrunnen zu verlegen. Die erforderlichen Baumaßnahmen beginnen demnächst.

So wenig wie möglich sollen die Anwohner beeinträchtigt werden bei der sechs bis acht Wochen andauernden Bohrung. Für die Arbeiten werden, so weit das möglich ist, schallgedämmte Geräte benutzt. 

Im Zuge der Neubebauung des Quadrats T 4 muss dort ein Trinkwassernotbrunnen verlegt werden. Dieser wird vom jetzigen Standort an der Nordseite des Grundstücks auf eine Freifläche am künftigen Quartiersplatz im südlichen Grundstücksbereich verlegt. 

Die Trinkwassernotbrunnen stellen sicher, dass die Bevölkerung in Notfällen auch unabhängig vom öffentlichen Wassernetz mit Trinkwasser versorgt werden kann. Das Wasser wird aus einer Tiefe von ca. 70 Metern gefördert. 

Der Hintergrund:

>>>Brachland adé: So schön wird das Quartier T5

>>>Projektgespräch: Vorstellung des neuen Innenstadtquartiers T4 und T5

>>>T4/T5: Baumfällarbeiten auf Sickinger-Areal gestartet!

>>>T4/T5: Parkplätze weg, Straßen gesperrt

Stadt Mannheim/H24

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Tödlicher Unfall auf A6

Fotos: Tödlicher Unfall auf A6

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Kommentare