Vorstand ist entsetzt

Brandanschlag auf türkisches Vereinsheim!

+
In der Nacht zum Dienstag versuchen Unbekannte Täter das türkische Vereinsheim des FC Türkspor Mannheim e.V. anzuzünden.

Mannheim-Innenstadt – In der Nacht von Montag auf Dienstag wird das Vereinsheim des FC Türkspor Ziel eines Brandanschlags. Was genau passiert ist und was der Vorstand dazu sagt: 

FC Türkspor Mannheim e.V. gibt am Dienstagnachmittag auf seiner Facebook-Seite bekannt, dass das Vereinsheim in der Mannheimer Innenstadt, Ziel eines Anschlages geworden ist.

Verletzt wird bei dem versuchten Brandanschlag niemand.

Wie der Verein mitteilt, werfen unbekannte Täter Brandsätze auf das Vereinsheim und versuchen es so anzuzünden. Dadurch entstehen in der Scheibe Risse und Sprünge. Außerdem wird die Scheibe durch die Brandsätze verrußt und das sich hinter der Schiebe befindliche Banner durch die Hitze geschmolzen. 

„Wir sind absolut entsetzt über diesen Anschlag.“, kommentiert Vorstand Lohmann Karabulutoglu den Vorfall. Das Vereinsheim befindet sich im Stadtzentrum in den R-Quadraten. „Der materielle Schaden berührt uns weniger. Man spielt hier billigend mit den Leben der Menschen. Es hätte für die 5-köpfige deutsche Familie sehr böse Folgen haben können, die über dem Vereinsheim leben.“, gibt der Vorstand weiter bekannt.

Der Vorstand ist über den Vorfall „entsetzt“.

Die Höhe des Sachschadens wurde bisher noch nicht beziffert. 

Weitere Infos folgen!

>>>Neue Details zu Türkspor-Brandanschlag!

FC Türkspor Mannheim e.V./kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Kommentare