Kondolenzbuch liegt aus

Nach Terror in Paris: Rathaus trägt Trauer!

+
OB Kurz (li.) und Honorarkonsul Zöller tragen sich ins Kondolenzbuch ein.

Mannheim-Innenstadt – Im Rathaus liegt seit Montagmittag ein Kondolenzbuch aus: Darin können Bürger ihre Trauer und ihr Mitgefühl mit den Terror-Opfern von Paris zum Ausdruck bringen. 

Der Schock nach den Terror-Anschlägen in Paris sitzt auch in Mannheim noch immer tief! 

Seit Montag, 12 Uhr, liegt im Rathaus ein Kondolenzbuch aus, können Bürger ihre tiefe Anteilnahme zum Ausdruck bringen. 

Nach der europaweiten Schweigeminute trugen sich OB Dr. Peter Kurz (SPD) und der französische Honorarkonsul Folker R. Zöller als Erste in das im Foyer (1. OG) ausliegende Buch ein. 

Grablichter und tröstende Worte am Wasserturm.

Wir trauern mit unseren französischen Freunden. Unsere Gedanken sind bei den Opfern, ihren Familien und Freunden. Wir stehen dafür ein, gemeinsam die Frankreich und Deutschland verbindenden Werte, insbesondere den Respekt vor dem menschlichen Leben, zu verteidigen. Sie sind Hoffnung und Orientierung für viele Menschen in der Welt“, so der Eintrag des Oberbürgermeisters

Honorarkonsul Zöller versichert in seinem Eintrag dem französischen Volk im Angesicht des Grauens und der Barbarei, die es getroffen hat, tiefes Mitgefühl und volle Solidarität: „Nous sommes de tout cœur avec vous. Face à l‘horreur et la barbarie qui vous frappent, soyez assurés de notre profonde compassion et totale solidarité.” 

Bürger, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Mitglieder des Gemeinderates und der Stadtspitze hatten sich zur Schweigeminute versammelt. 

Oberbürgermeister Dr. Kurz dankte allen für ihr Kommen und dafür, dass sie ihre Verbundenheit mit dem fanzösischen Volk zum Ausdruck bringen. Man wolle mit der Möglichkeit zum Eintrag in das Kondolenzbuch dem Bedürfnis der Menschen nachkommen, ihre Betroffenheit auszudrücken. 

Kurz weiter: „Die Anschläge von Paris richten sich auf unsere Werte, auf das, was uns wichtig ist. Sie haben eine globale Dimension und auch unsere Betroffenheit hat eine globale Dimension.  Die Absicht ist, uns in eine Spaltung zu treiben, eine Spaltung zwischen Kulturen, zwischen Religionen, zwischen Menschen die glauben und Menschen, die nicht glauben.“ 

OB Kurz (re.) und Honorarkonsul Zöller tragen sich ins Kondolenzbuch ein.

Mannheim sei besonders von den Anschlägen betroffen, weil man seit Jahrzehnten gegen diese Spaltungen kämpfe: „Wir sind eine Stadt, in der viele verschiedene Nationen leben. Bei diesem Anschlag auf das Zusammenleben der Verschiedenen sind wir besonders gefordert, unsere Werte zu verteidigen. Wir dürfen sie nicht aufgeben, denn diese Werte sind Orientierungspunkte für viele in der Welt und sie sind Hoffnungspunkte.

Bereits am Abend nach den Anschlägen hatten Mannheimer am Wasserturm getrauert, Kerzen angezündet:

Für Terror-Opfer von Paris: Kerzenmeer am Wasserturm

>>>Hier geht‘s zu unserer Sonderseite zum Terror in Paris

pek

Quelle: Mannheim24

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Wegen Altglas-Containern: Baustelle auf der Kunststraße

Wegen Altglas-Containern: Baustelle auf der Kunststraße

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Kommentare