Neuer Pop-Up-Store in Q6/Q7

Harald Glööckler: Demnächst „pompööse“ Store-Eröffnung in Mannheim!

+
Harald Glööckler Pop Up Store 2017 in Q6/Q7. (Archivbild) 

Mannheim-Innenstadt - Die Mode-Ikone Harald Glööckler kehrt zurück ins Q6/Q7, eröffnet zum zweiten Mal seinen „POMPÖÖS-Pop-Up-Store“  – mit exklusiven Kollektionen und Möbeln. 

Wer ihn beim letzten Mal verpasst hat: Die Damenwelt kann sich beim Shoppen in Mannheim wieder auf Harald Glööckler in den Quadraten freuen. Schon bei der Eröffnung des Stadtquartiers Q6/Q7 im September 2016 konnte man pompööse Kleidung im glööcklerschen Pop-Up Store kaufen. Nach 7 Monaten zog der Laden weiter.   

Am 8. November um 10 Uhr eröffnet erneut ein Glööckler-Pop-Up-Store in Q6/Q7. Mannheim gehört wieder zur Glööckler-Gemeinde! 

Das beste: Harald Glööckler wird persönlich um 10 Uhr vor Ort sein um den Store zu eröffnen und die ersten Kunden persönlich zu begrüßen. Natürlich steht er auch für das ein oder andere Autogramm oder ein Interview zur Verfügung. „Es ist mir eine außerordentliche Freude in Mannheim einen Store zu eröffnen. Das ist quasi Heimat. Hier fühl ich mich wohl. Hier war ich schon früher zu Hause.“, so der Star-Designer.

Das Prinzip eines Pop-Up Stores ist es, einer möglichst großen Fangemeinde die Gelegenheit für einen Ladenbesuch zu ermöglichen. Auch diesmal soll er mindestens 6 Monate bleiben. Wieder mit der Option auf Verlängerung! 

Der sympathische Modedesigner ist bekannt geworden durch seine Auftritte beim Werbesender HSE24. Unter dem Label „Pompöös“ vertreibt der 53-Jährige hauptsächlich funkelnde Damen-Textilien. Sein Logo ist das strassbesetzte Krönchen. Auch privat umgibt sich der eigentlich ganz bodenständige Designer gerne mit Kitsch und Gold.

Neu in seinem Store: Auf rund 180 Quadratmetern im 1. Obergeschoß soll es außer Textilien auch Möbel in seinem ausgefallenen Design geben. Dazu warten viele Accessoires wie Handyhüllen und Kollektionen wechselnder Partner auf Shopping-Queens in der Region. 

Im Moment ist der Laden noch nicht ganz fertiggestellt, aber bis zum 8. November soll alles perfekt sein!

Also schnell sein, bevor Harald Glööckler das Pop-Up-Geschäft wieder schließt.

Mehr zum Thema:

Der Modeschöpfer Harald Glööckler (53) gönnte sich im Juli 2018 eine kurze berufliche Pause, nachdem er Mitte der Woche wegen einer allergischen Reaktion in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

In „Der Prinzessinenmacher“ entführt der Designer in Januar 2018 ganz normale Frauen für einen Tag in seine Welt. Ziel ist es, dass diese kurz ihre Sorgen vergessen und sich wie eine Prinzessin fühlen können.

kpo

Quelle: Mannheim24

Kommentare