Werbekampagne diskriminierend?

Shitstorm wegen Hinweisschildern: DAS denken unsere Leser!

+

Mannheim-Innenstadt - Es herrscht Einigkeit darüber, dass die Hinweisschilder an der McDonald's-Filiale am Marktplatz unglücklich gewählt waren. Doch waren sie auch diskriminierend? So denken unsere Leser:

„Ist das euer Ernst???“, „Wie bitte was?“, „Krank“!

In den sozialen Median kochte das Thema ordentlich hoch, die Entschuldigung eines Sprechers des Fastfood-Riesen McDonald's folgte prompt.

>>> Hinweisschilder bei McDonald's in Mannheim löst Shitstorm aus

In einer Befragung wollten wir wissen, wie unsere User zu der missglückten ‚Werbekampagne‘ stehen.

Fast 3.000 Leser haben daran teilgenommen – die Meinungen sind jedoch sehr geteilt.

Eine Mehrheit von rund 44 Prozent sieht in den Hinweisschildern an der McDonald's-Filiale in H1 keine Diskriminierung, rund 34 Prozent jedoch sehr wohl. 22 Prozent der Befragten ist das Thema egal.

Hintergrund: An der McDonald's-Filiale am Mannheimer Marktplatz hängen zwei Hinweisschilder am Eingang – eines in deutscher, eines in türkischer Sprache. Während ersteres aufgrund der Schließung der Filiale in H1 auf das Fastfood-Restaurant am Wasserturm verweist, ‚schickt‘ das zweite Schild seine potenziellen Gäste zur Filiale in der Mittelstraße – der vermeintlich schlechteren Gegend. Nach der Welle der Empörung im Netz wurde das türkische Hinweisschild noch am selben Tag entfernt.

Die Stellungnahme des Managements: 

rob

Quelle: Mannheim24

Die zerstörte Tram-Haltestelle in der Voltastraße

Die zerstörte Tram-Haltestelle in der Voltastraße

9. Karlsternlauf: Der Lauf für Naturbegeisterte

9. Karlsternlauf: Der Lauf für Naturbegeisterte

Was auf die Ohren: Feel meets Keinemusik am Hafen 49

Was auf die Ohren: Feel meets Keinemusik am Hafen 49

Kommentare