Sponsorenlauf „Runtegrate“

Mannheimer laufen für den guten Zweck!

+
Mannheimer laufen bei ,Runtegrate' für den guten Zweck

Mannheim-Innenstadt - Am Sonntag fällt der Startschuss für den Sponsorenlauf ,Runtegrate'. Wie der Dauerlauf Spenden einholt und was das eigentliche Ziel des Laufes ist:

Alle Bewohner und Freunde des Jungbusches sind am Sonntag zum Sponsorenlauf ,Runtegrate' eingeladen. Mit dem Lauf will das Gemeinschaftszentrum Mannheim gemeinsam mit vielen weiteren Projektpartnern Gelder für den Sport im Mannheimer Stadtteil Jungbusch sammeln. Mit dem Erlös sollen „die Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil verbessert“ werden, schreibt der Veranstalter in einer Pressemitteilung. Insgesamt will das Zentrum 9.000 Euro zusammen bekommen - ob es das erreicht hat, wird sich noch zeigen. 

Ablauf

Der Dauerlauf geht 60 Minuten. In dieser Zeit zählt jeder Kilometer, der von den Läufern zurückgelegt wird. Die Sponsoren spenden bei jedem Kilometer einen Geldbetrag. Aktiv können Einzelkämpfer oder Teams teilnehmen. 

Fotos vom Sponsorenlauf „Runtegrate“

In diesem Jahr machen unter anderem 18 Teilnehmer und Mitarbeiter des Integrationsprojekts für Zuwanderer aus Südosteuropa in Mannheim mit und setzen damit ein wichtiges Zeichen für die Gemeinschaft und Integration von Menschen. 

jol 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

„Flotter Dreier“ geht schief: Zwei Frauen mit Knochenbrüchen

„Flotter Dreier“ geht schief: Zwei Frauen mit Knochenbrüchen

Der hat echt ‘nen Stich! Glööckler zeigt neues Tattoo

Der hat echt ‘nen Stich! Glööckler zeigt neues Tattoo

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

Stauprognose fürs Wochenende

Stauprognose fürs Wochenende

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Kommentare