Mit Messer verletzt

Mann (31) erleidet Schnittwunden im Gesicht

+
Symbolbild

Mannheim-Innenstadt - Eine Nacht mit Folgen. Passanten finden verletzten Mann am Willy-Brandt-Platz. Die Polizei bittet um Mithilfe: 

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 08:00 Uhr melden Passanten über den Polizeinotruf an der Haltestelle Willy-Brandt-Platz eine verletzte Person. Die Beamten finden vor Ort einen 31-jährigen Mannheimer vor, dem offensichtlich mit einem Messer im Gesicht eine Schnittwunde zugefügt worden ist. Von dem Täter fehlt jedoch jede Spur. 

Der Verletzte war leider zu diesem Zeitpunkt so betrunken, dass er keine hilfreichen Angaben zum Geschehensablauf machen. Er wird daraufhin in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. 

Ein Zeuge findet sich jedoch, der kurz zuvor beobachtet haben will, wie einen Mann, circa 165-170 cm groß, bekleidet mit blauer Jeans und schwarzer Mütze in Richtung Sparda-Bank davon lief. Er führte einen schwarzen Rucksack mit sich. 

Wer war zufällig am Sonntagmorgen in der Nähe und kann weiterhelfen? Hinweise bitte an das Polizeirevier MA-Oststadt unter der Telefonnummer 0621-174-3310.

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Die erste Runde ist geschafft: So verlief am Freitag die Jamaika-Sondierung

Die erste Runde ist geschafft: So verlief am Freitag die Jamaika-Sondierung

Ungewöhnlicher Protest in Katalonien: Alle heben gleichzeitig Geld ab

Ungewöhnlicher Protest in Katalonien: Alle heben gleichzeitig Geld ab

Schalke im Aufwind: Mit 2:0 über Mainz auf Rang vier

Schalke im Aufwind: Mit 2:0 über Mainz auf Rang vier

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

2:0 gegen Mainz: Goretzka führt Schalke auf Europa-Kurs

2:0 gegen Mainz: Goretzka führt Schalke auf Europa-Kurs

Herber Rückschlag für DFB-Frauen: 2:3 gegen Island

Herber Rückschlag für DFB-Frauen: 2:3 gegen Island

Kommentare