Auf ehemaligem Woolworth-Gelände

Wo andere zumachen... Kette eröffnet Hotel auf Breiter Straße 

+
Hier soll das neue Hotel gebaut werden.

Mannheim-Innenstadt - Wer hätte das gedacht? Wo reihenweise Läden zumachen, sichert sich eine britische Hotelkette einen Platz zum Bauen. Wo das Hotel gebaut werden soll: 

‚Problemzone‘ Breite Straße.

Nur zwei Jahre nach Eröffnung schloss erst Sportartikel-Riese „DECATHLON“ am 15. Oktober 2016 völlig überraschend. 

Der Grund: Wirtschaftliche Schwierigkeiten: „Wir müssen jetzt feststellen, dass unser Vorhaben durch die Rahmenbedingungen an dem aktuellen Standort in Mannheim nur unzureichend erfüllt wird”, sagte Philip Kaufmann, Chef der Unternehmensentwicklung bei Decathlon Deutschland.

Am 31. März 2017 folgte die Schließung des Möbelhauses Mömax. Der Standort wäre „bei dem schwierigen Umfeld nicht erfolgreich zu bewirtschaften“, so die Aussage aus der Betriebsfiliale.

Breite Straße: Tausende Quadratmeter Ladenfläche leer!

Hotelkette Premier Inn will auf ehemaligem Woolworth-Gelände bauen

Genau an diesem schwierigen Standort in der Breiten Straße, an dem auch viele kleinere Läden schon dichtmachen mussten, will die britische Hotelkette „Premier Inn“ nun ein Hotel hinstellen. Und zwar auf das Gelände des ehemaligen Woolworth in T1.

Ende Oktober 2017 zog die Kaufhauskette Woolworth von seinem Standort in T1 in das ehemalige Decathlongebäude. Der alte Gebäude soll abgerissen werden und Platz für das erste Premier Inn in Mannheim machen. Wie hoch der Kaufpreis war, ist nicht bekannt.  

Die Hotelkette spricht von einem „Top-Standort“

Chris-Norman Sauer, Head of Acquisitions bei Premier Inn Deutschland, freut sich über die Unterzeichnung: „Aktuell bereiten wir Termine zur Absprache der zukünftigen Bebauung mit der Stadt Mannheim vor. Wir sind zuversichtlich, auch hier mit unserem Konzept zu überzeugen. Wie auch bei unseren anderen Projekten ist es unser Ziel, das Hotel städtebaulich und architektonisch bestens ins bestehende Stadtbild zu integrieren. Sicherlich werden wir auch in Mannheim unsere Gäste vom Produkt überzeugen können und an den Erfolg in Frankfurt am Main anknüpfen.“ 

Im Jahr 2020 soll das Hotel fertig sein. Bleibt abzuwarten wie sich die Lage der Breiten Straße bis dahin entwickeln haben wird. Große Pläne hat man zumindest für das ehemalige Mömax-Gebäude. Laut eigenen Angaben über 40 Millionen Euro steckt die eigens im Januar gegründete K1 Karrée Verwaltungs GmbH in das vierstöckige Gebäude.

Ansiedeln sollen sich dort unter anderem der Lebensmittel-Discounter („Aldi“), ein Fitness-Studio („McFit“), ein Drogeriemarkt, Mode-Läden (u.a. „Trendfabrik“) sowie Gastronomie. Dazu kommen Büros und ein medizinischer Dienstleister. Ab dem Sommer 2018 will man hier auf ‚Kundenfang‘ gehen.  

kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Hängende Vogelscheuche löst Polizei-Einsatz aus 

Hängende Vogelscheuche löst Polizei-Einsatz aus 

Wanderfalken schlüpfen in stillgelegtem BASF-Rohr

Wanderfalken schlüpfen in stillgelegtem BASF-Rohr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.