Opfer im Krankenhaus

Randalierende Teenies gehen in Innenstadt auf Zeugen los!

+
Fünf Jugendliche prügeln auf einen 34-Jährigen ein. (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt - Ein Mann beobachtet, wie Teenies mehrmals randalieren. Doch als er sie darauf anspricht, eskaliert die Situation:

Kurz nach 23 Uhr am Mittwochabend (18. April) rufen Zeugen die Polizei, da ein Mann in der Rheinstraße von fünf Teenies zusammengeschlagen wurde! 

Der 34-Jährige hat zuvor beobachtet, wie die Jugendlichen am Rathaus in E5 eine Werbetafel beschädigt haben. Daraufhin hat der Mann sie angesprochen. Doch wenig später trifft er das Quintett in der Rheinstraße wieder und sieht, wie die Randalierer Fahrscheinautomaten zerstören! Er spricht sie erneut auf die Tat an - und dann eskaliert die Situation:

Die Teenies gehen mit Fäusten auf ihn los, schlagen und treten ihn! Erst als eine Zeugin dazukommt, lassen sie von ihrem Opfer los und flüchten in Richtung Jungbusch. Der Mann wird mit Augen- und Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ähnliche Sachbeschädigungen hat die Polizei wenig später auch in den Quadraten P1 und E4 festgestellt.

Die fünf männlichen Täter werden wie folgt beschrieben:

  • 15 bis 17 Jahre alt 
  • Süd- oder südosteuropäisches Erscheinungsbild
  • Trugen dunkle Kleidung und lange Hosen 
  • Eine Person hatte schwarze Haare und trug eine Daunenweste

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier MA-Innenstadt unter ☎ 0621 12580 zu melden. 

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Hängende Vogelscheuche löst Polizei-Einsatz aus 

Hängende Vogelscheuche löst Polizei-Einsatz aus 

Wanderfalken schlüpfen in stillgelegtem BASF-Rohr

Wanderfalken schlüpfen in stillgelegtem BASF-Rohr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.