Entwarnung nach Beiß-Attacke 

Schülerin (10) geht es wieder besser

+
Der Rottweiler, der dem Mädchen schwere Fleischwunden zufügte, wurde mittlerweile eingeschläfert.

Mannheim-Ilvesheim - Nach der Beiß-Attacke eines Rottweilers musste ein 10-jähriges Mädchen notoperiert werden. Nun kann das Kind womöglich schon bald wieder das Krankenhaus verlassen.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend, den 16. Oktober. Gegen 18:30 Uhr war die 10-jährige Schülerin aus Ilvesheim mit zwei Freunden in der Feldgemarkung Mahrfeld spielen, als sich der Rottweiler einer 57-jährigen Fußgängerin von der Leine riss, nachdem sein Frauchen gestürzt war, und das Mädchen mehrfach in den Oberkörper biss. Das Kind musste noch in der Nacht notoperiert werden (MANNHEIM24 berichtete).

Polizeiangaben zufolge geht es dem Mädchen etwas besser und es kann womöglich schon bald das Krankenhaus verlassen.

Der Hund der 57-Jährigen wurde auf Entscheidung des Amtstierarztes eingeschläfert.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Das Konzert von Joy Fleming (72) im Capitol

Das Konzert von Joy Fleming (72) im Capitol

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare