UFO oder Sternschnuppe?

Großer „Feuerball“: Was war da am Himmel zu sehen?

+
So sieht ein typischer „Bolide“ aus (Symbolfoto)

Metropolregion - Wer am Dienstagabend im richtigen Moment nach oben geblickt hat, der sah einen riesigen, kometenhaften Lichtstreifen über den Himmel sausen. Doch was war das?

Um kurz vor 18 Uhr bahnt sich der helle Lichtschweif seinen Weg durch die Nacht, beleuchtet nur einen kurzen Augenblick den Himmel, bevor er in rasend schneller Geschwindigkeit weiterzieht. 

Kurz darauf zerbrechen sich in den sozialen Netzwerken die Bewohner der Metropolregion den Kopf, was das für ein Ding gewesen sein könnte. Die Meinung gehen auseinander: Von UFO über Feuerwerksrakete bis Sternschnuppe oder Komet sind alle Theorien dabei. Einig sind sich jedoch alle: Das sah echt cool aus!

Wir haben einen Experten gefragt, was wir da am Himmel gesehen haben:

Andy Bender, Gründer der Volkssternwarte Meckesheim, hat eine Vermutung: Das was da am Nachthimmel entlang rauschte könnte mit hoher Wahrscheinlichkeit ein sogenannter „Bolide“ gewesen sein, der umgangssprachlich auch als „Feuerkugel“ bezeichnet wird. Boliden sind besonders helle Meteore, die in die Erdatmosphäre eintreten und der Erdoberfläche dabei sehr nahe kommen. Von Sternschnuppen unterscheiden sie sich in Helligkeit und Größe. 

>>> Erste Videoaufnahme vom Feuerball aufgetaucht 

Was wir da beobachten dürfen, kann man also als „Super-Sternschnuppe“ bezeichnen. Selbst dran Schuld, wer sich da nichts gewünscht hat!

kab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Nach Lkw-Unfall auf A6: Verkehrschaos rund um Walldorfer Kreuz!

Nach Lkw-Unfall auf A6: Verkehrschaos rund um Walldorfer Kreuz!

Ja oder nein? Das sagen unsere Leser zur Brücke über den Rhein

Ja oder nein? Das sagen unsere Leser zur Brücke über den Rhein

Über 170 Ampullen: Fahrer mit großer Menge Dopingmitteln erwischt

Über 170 Ampullen: Fahrer mit großer Menge Dopingmitteln erwischt

Verzweifelter Notruf: Polizei befreit Baby aus Auto

Verzweifelter Notruf: Polizei befreit Baby aus Auto

Verurteilter Vater-Mörder seit sechs Tagen auf der Flucht

Verurteilter Vater-Mörder seit sechs Tagen auf der Flucht

Kommentare