Wasserschutzpolizei ermittelt

Grund für Schiffshavarie auf Rhein geklärt! 

+
Nun ermittelt die Wasserschutzpolizei gegen den 45-jährigen Schiffsführer. (Archivbild)  

Mannheim – Am Freitagabend droht ein belgisches Güterschiff zu sinken, als es plötzlich mit Wasser vollläuft. Nun scheint der Grund dafür geklärt: 

Ein belgisches Gütermotorschiff ist am Freitagabend auf dem Rhein bergwärts in Richtung Kehl unterwegs als der Matrose der zweiköpfigen Besatzung einen massiven Wassereinbruch am Bug feststellt. Nur durch das schnelle Handeln des Schiffsführers kann ein Sinken verhindert werden.

Am Samstag begutachten Sachverständige das belgische Gütermotorschiff und kommen zu dem Ergebnis, dass aufgrund der schweren Ladung von 1.200 Tonnen Kunstdünger der Bug des Schiffs Tiefgang hatte, weshalb während der Fahrt das Wasser der Bugwelle durch die Öffnungen der Ankerketten über das Vordeck in eine Öffnung in den Vorraum des Bugs gelaufen ist. 
In dieser Öffnung sollte eigentlich ein Flaggenmast stecken, der jedoch vor ein paar Monaten entfernt wurde. Doch niemand hatte die Öffnung verschlossen!

Außerdem waren bei der Fahrt am Freitag noch weitere Türen beziehungsweise Luken auf dem Gütermotorschiff nicht vorschriftsmäßig verschlossen worden.

Die Wasserschutzpolizei Mannheim ermittelt nun strafrechtlich gegen den 45-jährigen belgischen Schiffsführer wegen Gewässerverunreinigung.

Nach der Erfüllung von Auflagen, die durch das Wasserschifffahrtsamt Mannheim erteilt wurden, konnte das belgische Gütermotorschiff am Samstagabend seine Fahrt nach Straßburg fortsetzen.

Die Höhe des Schadens kann nach wie vor noch nicht beziffert werden.

-----

Im Oktober 2016 gab es schon einmal eine Havarie mit einem mit Dünger beladenen Schiff. Doch in dem Fall war es zu schwer beladen und steckte im Niedrigwasser fest. Das Pannenschiff konnte erst Tage später befreit werden. 

Schwimmbagger „Biber“ hebt Flussbett aus

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto

Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto

Kommentare