Einigungsstelle

GE-Stellenabbau: Gespräche für Interessenausgleich gestartet

+

Mannheim - Am Dienstag hat die Einigungsstelle für einen Interessenausgleich bei General Electric in der Quadratestadt die Gespräche zum geplanten Stellenabbau beim Elektrokonzern aufgenommen.

Nächste Runde im Kampf um die bedrohten Arbeitsplätze bei General Electric! Am Dienstag haben in Mannheim die Verhandlungen für einen Interessenausgleich begonnen. 

Das Ziel: Am Ende der Gespräche soll endlich eine Vereinbarung zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern stehen – oder eben ein Einigungsstellenspruch, wenn sich die Beteiligten nicht verständigen können.

General Electric: Mitarbeiter bilden Menschenkette

Reinhold Götz (IG Metall) sitzt im Gremium der Einigungsstelle.

Reinhold Götz von der IG Metall Mannheim, der im neunköpfigen Gremium der Einigungsstelle sitzt, gab an, dass die Gespräche am Mittwoch, 18. Januar, und kommende Woche fortgesetzt werden. Wasserstandmeldungen während der Verhandlungen werde es nicht geben. 

Mit Ergebnissen werde frühestens Ende Januar gerechnet, ergänzte der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Mannheim, Klaus Stein.

In der von Ex-Arbeitsrichter Lothar Jordan moderierten Einigungsstelle sitzen vier Arbeitnehmer- und vier Arbeitgebervertreter. Betriebsrat und Gewerkschaft hatten sich dafür ausgesprochen, dass eine Investorengruppe die von der Schließung bedrohten Betriebsteile übernimmt. Das GE-Management lehnte das ab.

Hintergrund

Im November 2015 hat GE das Werk vom französischen Konkurrenten Alstom übernommen und will nun in ganz Deutschland rund 1.700 Stellen streichen. Allein in Mannheim sollen über 1.000 Angestellte ihre Arbeit verlieren. 

Der Betriebsrat und die Gewerkschaft wollen, dass eine Investorengruppe die von der Schließung bedrohten Betriebsteile übernimmt. Das GE-Management wiederum hatte das bisher abgelehnt und hat nun die Einigungsstelle für den Interessenausgleich bei Gericht durchgesetzt.

MEHR ZUM THEMA:

>>> Stellenabbau bei GE: Interessenausgleich wird verhandelt!

>>> „Keine Fortschritte“: OB Kurz appelliert an GE-Vorstand

>>> Investor bricht Verhandlungen mit GE ab!

>>> GE-Mitarbeiter demonstrieren gegen Stellenabbau

dpa/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare