Straße zeitweise voll gesperrt

Betrunken Unfall gebaut: Auto überschlägt sich auf L597

+
Ein betrunkener Fahrer baut einen Unfall auf der L597. (Symbolfoto)

Mannheim-Friedrichsfeld - Ein Unfall ereignet sich auf der L597, als ein betrunkener Fahrer von der Straße abkommt. Der Mann hat dabei Glück im Unglück. Was passiert ist:

Ein 41-Jähriger ist am Montagabend (21. Mai) in seinem Auto auf der Friedrichsfelder Landstraße, der L597, in Richtung Schwetzingen unterwegs. In einer Rechtskurve kommt er plötzlich nach links von der Straße ab. Er kracht daraufhin gegen zwei Verkehrszeichen und versucht gegenzulenken. Dies sorgt aber dafür, dass der Wagen sich überschlägt! Am Ende landet das Auto wieder auf den Rädern und bleibt stehen. 

Wie durch ein Wunder kann sich der Fahrer selbst aus dem total zerstörten Auto befreien und ist nur leicht verletzt. Die Polizei macht vor Ort einen Alkoholtest und stellt einen Wert über ein Promille fest! Dem Fahrer wird daraufhin noch eine Blutprobe entnommen. 

Der Wagen hat einen Totalschaden und muss abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei etwa 15.000 Euro. Die L597 ist für die Unfallaufnahme und die Reinigung voll gesperrt, sodass der Verkehr örtlich umgeleitet wird. 

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Wahrzeichen nach Terence Hill benennen? So denken unsere Leser

Wahrzeichen nach Terence Hill benennen? So denken unsere Leser

Zum ersten Todestag: Freunde und Wegbegleiter am Grab von Helmut Kohl

Zum ersten Todestag: Freunde und Wegbegleiter am Grab von Helmut Kohl

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.