1. Ludwigshafen24
  2. Region

Klimaneutral bis 2030 – Mannheim ist EU-Modellstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Mannheim - Die Stadt ist von der Europäischen Union als Modellstadt für Klimaneutralität ausgewählt worden. Bis 2030 will Mannheim klimaneutral werden und Vorbild für andere Städte sein:

Wie die Europäische Union am Donnerstag (28. April) verkündet, wird Mannheim zu einer von europaweit 100 Modellstädten für eine klimaneutrale Stadt bis 2030 ernannt. Die Stadt hatte sich bereits Ende Januar für die EU-Mission „100 klimaneutrale Städte bis 2030“ beworben. Für ihre Mission „Klimaneutrale und smarte Städte“ stellt die EU insgesamt 117 Millionen Euro zur Verfügung – das Geld soll für konkrete Klimaschutz-Maßnahmen eingesetzt werden:

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner309.370 (Stand: 2019)
Fläche145 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Mannheim: Isabel Cademartori über Ernennung zur Modellstadt – „Ich freue mich...“

„Ich freue mich, dass durch die vorausschauende strategische Planung der Stadtverwaltung und dem europäischen Engagement von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz das Engagement der Stadt im Bereich des Klimaschutzes international gewürdigt und unterstützt wird“, wird die Mannheimer SPD-Bundestagsabgeordnete Isabel Cademartori in einer Pressemitteilung des Deutschen Bundestags zitiert.

Die Politikerin setzte sich bereits als Stadträtin für einen modernen und bezahlbaren Klimaschutz in Mannheim ein. Als Bundestagsabgeordnete warb Cademartori immer wieder für eine Aufnahme Mannheims in das Programm – unter anderem durch die Einladung des zuständigen Kabinettsmitgliedes der EU-Kommission für den Local Green Deal. 

„Wertschätzung unserer Arbeit“: OB Kurz über Ernennung Mannheims zur Modellstadt

„Als Modellstadt für klimaneutrale Städte wird Mannheim an der Speerspitze der Transformation stehen und kann als Vorbild für gelungenen Klimaschutz in einer stark industriell geprägten Stadt auf europäischer Ebene dienen“, hält die SPD-Abgeordnete weiter fest.

Auch Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz (SPD) freut sich über die Ernennung zur Modellstadt: Nach Ansicht des OBs ist der Erfolg „eine Wertschätzung unserer Arbeit auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt und zugleich auch ein Ansporn, die Ambition bis 2030 durch Aktionen mit der gesamten Stadtgesellschaft erfolgreich umzusetzen“, so Kurz.

EU-Modellstädte für Klimaneutralität: Auch Heidelberg ernannt

Als industriell geprägte Großstadt lege Mannheim einen besonderen Schwerpunkt auf Projekte, „die sowohl die Industrie als auch die Energieerzeugung als Teil einer sozial gerechten Transformation umgestalten“, heißt es weiter.

Neben Mannheim ist auch Heidelberg zur europäischen Modellstadt für Klimaneutralität ernannt worden. OB Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßt die Wahl: „Ich freue mich sehr, dass die EU‑Kommission Heidelberg zur Modellstadt für Klimaneutralität ernannt hat. Das gibt uns viel Rückenwind auf unserem Weg zur Klimaneutralität“, so Würzner.

EU-Modellstädte für Klimaneutralität: Ziel des Projekts

Konkret sollen die von der EU auserwählten Städte etwa in saubere Transportmöglichkeiten, Energieeffizienz und Grünflächen investieren und können dafür Forschungsgelder und Beratung erhalten. Sie sollen einen Plan vorlegen mit klaren Zielen, damit alle Sektoren – Energie, Gebäude, Abfall und mehr – klimaneutral werden, also keine klimaschädlichen Gase mehr ausstoßen, die nicht gebunden werden können.

Aus ganz Deutschland waren 9 von 30 Kommunen mit ihrer Bewerbung erfolgreich, darunter Frankfurt am Main, Dortmund und
München. Neben den neun deutschen Städten sind auch Metropolen wie Paris, Brüssel, Madrid, Rom und Istanbul dabei. Unter den geförderten „Smart Cities“ sind auch zwölf aus Nicht-EU-Staaten. (fas/PM/dpa)

Auch interessant

Kommentare