Feudenheimer Au gefährdet...

Mannheimer stimmen gegen Bundesgartenschau 2023! 

+
52 Prozent der Mannheimer stimmen gegen die Bundesgartenschau 2023 (Symbolbild) 

Mannheim - Eine Bundesgartenschau in der eigenen Stadt  auf Kosten der unter Naturschutz stehenden Feudenheimer Au? Die Mehrheit der Mannheimer sind sich in diesem Punkt einig: NEIN! 

Eine Bundesgartenschau 2023 in der eigenen Stadt scheint zunächst eine tolle Sache zu sein. Dennoch stimmt die Mehrheit der Mannheimer (52 Prozent) gegen das Vorhaben der Stadt! Nur  42 Prozent sprechen dafür, berichtet der Mannheimer Morgen. 

Der Grund: Die Stadt müsse einen Teil  Feudenheimer Au für die Bundesgartenschau nutzen – diese ist Landschaftzschutztgebiet!

Das stellte die Forschungsgruppe Wahlen in einer  repräsentativen Umfrage von stimmberechtigten Mannheimern zwischen dem 3. und 9. März telefonisch fest. 

Ein deutlicher Stimmungsumschwung

Vor rund drei Jahren hatten sich noch 75 Prozent  der Mannheimer für eine Bundesgartenschau in der Stadt ausgesprochen. Doch der Bürgerentscheid im Jahr 2013 hatte die Tendenz zu einem Meinungsumschwung schon vermuten lassen: 50,7 Prozent der Bürger stimmten dafür, 49,3 Prozent gegen das Projekt.

dpa/nis 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Kommentare