+
(Symbolfoto)

Neun Autos demoliert

Unfall-Serie auf A6 – vier Verletzte!

Mannheim/Viernheim - Ein Motoraussetzer und seine schlimmen Folgen! Bei gleich vier Unfällen krachen insgesamt neun Autos ineinander – alle auf der A6. Die Schadensbilanz.

Neun demolierte Autos, mächtig viel Blechschaden und leider auch vier Verletzte.

Das ist die Bilanz von gleich mehreren Unfällen am gestrigen Samstag auf der A6 zwischen den Autobahnkreuzen Viernheim und Mannheim. Alles die Folge eines Motoraussetzers...

Was war passiert?

Gegen 13 Uhr ist ein 23-jähriger Fiat-Fahrer unterwegs auf der linken Spur von Viernheim in Richtung Mannheim.

Plötzlich stottert der Motor, geht mitten auf der Autobahn aus!

Geistesgegenwärtig schaltet er sofort das Warnblinklicht ein. Sein Hintermann kann noch rechtzeitig abbremsen, der Audi eines 19-Jährigen prallt diesem jedoch ins Heck. Der Audi schleudert auf die rechte Spur, kollidiert dort mit einem dritten Fahrzeug – Schaden rund 5.000 Euro, keine Verletzten.

Der Audi-Fahrer gibt allen Beteiligten zwar seine Personalien, macht sich dann jedoch aus dem Staub. Aus gutem Grund: Als Polizisten den jungen Mann Zuhause aufsuchen, wird vorheriger Drogenkonsum festgestellt – Ermittlung wegen Straßenverkehrsgefährdung läuft.

In der Folge kommt es aufgrund des stockenden Verkehrs zu drei weiteren Auffahrunfällen auf der A6:

Eine 20-jährige Opel-Fahrerin will der Unfallstelle ausweichen, zieht vom linken auf den rechten Streifen. Ein Wormser (69) kann nicht bremsen, kracht auf den Opel.

Dadurch verletzt sich die Beifahrerin der Unfallverursacherin am Kopf, muss mit dem Rettungswagen in die Klinik. Beide Autos müssen abgeschleppt werden, Schaden rund 10.000 Euro.

Wenige Meter weiter ist ein 72-Jähriger zu schnell mit seinem VW unterwegs, fährt auf einen vor ihm abbremsenden Trierer (31) auf, dessen Beifahrerin dadurch leicht verletzt wird. Auch diese beiden Wagen werden abgeschleppt. 

Der VW-Fahrer und seine Beifahrerin kommen schwerverletzt ebenfalls in ein Krankenhaus.

Als ob dies nicht genug sei, stößt auch noch ein unachtsamer BMW-Fahrer (42) auf den Porsche eines 30-jährigen Eppsteiners – 15.000 Euro Schaden. Beide bleiben unverletzt, dafür hatte der Abschlepper auch hier doppelt Arbeit.

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Kommentare