Von Zeugen beobachtet

Täter bei Einbrüchen gestört

+
Die Täter witterten sichere Beute - konnten aber in die Flucht geschlagen werden (Symbolbild).

Mannheim - Gleich mehrere Täter versuchen sich am frühen Montag- und Dienstagmorgen an Einbrüchen in Gaststätten - und haben wohl nicht mit Zeugen gerechnet.

Ein etwa 1,75 Meter großer, schwarz gekleideter, etwa 40-Jähriger Mann schlägt am Dienstag um 5 Uhr morgens die Fenster eines Restaurants am Alten Messplatz ein. 

Als er seine Tat vollenden will und im Begriff ist in die Räume einzusteigen, bemerkt er plötzlich, dass er beobachtet wird und ergreift die Flucht in Richtung Alte Feuerwache.

Etwa zwei Stunden später im Stadtteil Feudenheim: Zwei 20- bis 30-jährige Männer versuchen das Toilettenfenster eines Lokals im Hinterhof aufzuhebeln.  

Einer der Täter war auffallend schlank und trug Schuhe, die beim Rennen deutliche Geräusche verursachten. Die zweite Person trug eine weiße Wollmütze.

Die Täter verhalten sich bei ihrem Einbruchsversuch jedoch so laut, dass sie schnell entdeckt werden. Sie flüchten Richtung Körnerstraße.

---------- 

Die Polizei bittet um weitere Hinweise. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt, unter 0621/3301-0 oder Käfertal, unter 0621/71849-0 zu melden.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Zwei der gefassten IS-Kämpferinnen aus Mannheim

Zwei der gefassten IS-Kämpferinnen aus Mannheim

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat

Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat

Nordkorea droht mit Atomschlag „mitten ins Herz der USA“

Nordkorea droht mit Atomschlag „mitten ins Herz der USA“

Kommentare