1. Ludwigshafen24
  2. Region

Tödlicher Unfall auf dem Rhein: Von Sportboot überfahren – Vater schwer verletzt, Sohn (†30) tot​

Erstellt:

Von: Eliran Kendi

Kommentare

Mannheim/Brühl – Schreckliche Szenen in idyllischer Landschaft: Auf dem Rhein bei Brühl rast ein Sportboot in ein Schlauchboot, indem ein Vater mit seinem Sohn sitzt – mit tödlichen Folgen.

Am Donnerstagnachmittag (28. Mai) kollidieren ein Sportboot und ein Schlauchboot zwischen Otterstadt und Brühl. Nach dem Zusammenstoß auf dem Rhein mit einem Toten und einem Schwerverletzten ermittelt die Justiz. Gegenstand der Untersuchung ist ein mögliches Fehlverhaltens von Beteiligten. Wie die Staatsanwaltschaft Mannheim mitteilt befinden sich die Ermittlungen noch ganz am Anfang. 

Mannheim/Brühl: Sportboot rast in Schlauchboot 

Ein Sprecher der Ermittlungsbehörde in Mannheim bestätigte frühere Angaben der Wasserschutzpolizei Göppingen. Diese haben dem SWR nach dem Unfall mitgeteilt, dass im Schlauchboot ein Vater mit seinem 30-jährigen Sohn gesessen habe - beide seien beim Zusammenprall über Bord gegangen. 

An Land soll der Sohn seinen Verletzungen erlegen sein. Der schwerverletzte Vater ist nach dem Eintreffen der Rettungskräfte mit lebensgefährlichen Verletzungen in einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Zum Unfall soll es demnach gekommen sein, nachdem die Motoryacht eine Fähre überholt habe, die zwischen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz pendelt. 

Vergangenes Jahr ereignet sich auf dem benachbarten Neckar in Mannheim ebenfalls ein Unglück. Nahe der Kurpfalzbrücke stürz ein Frau von einem Boot in den Fluss – ihre Retter kommen zu spät.

pri/esk 

Auch interessant

Kommentare