In Reiss-Engelhorn-Museen

Altkanzler Kohl begeistert von Ägypten-Ausstellung

+
Dr. Helmut Kohl und seine Ehefrau Dr. Maike Kohl-Richter (Mitte stehend) beim Besuch der Ägypten-Ausstellung.

Mannheim-Innenstadt – Ritterschlag für die rem-Schau „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“: Altkanzler Dr. Helmut Kohl (84) zeigt sich begeistert von der Schau über das Pharaonen-Reich.

Hoher Besuch in der erfolgreichen Ägypten-Ausstellung der Reiss-Engelhorn-Museen...

Kein Geringerer als Altkanzler Dr. Helmut Kohl (84) machte am Montagabend einen Abstecher in das sagenumwobene Reich der Pharaonen.

Gemeinsam mit seiner Frau Dr. Maike Kohl-Richter folgte Kohl der Einladung von Generaldirektor Prof. Alfried Wieczorek und dem langjährigen CDU-Stadtrat Peter Hofmann.

Unter der fachkundigen Führung der Kuratorin Dr. Gabriele Pieke tauchten die Besucher zwei Stunden lang in die Hochkultur Ägyptens ein, bestaunten die rund 500 einzigartigen Exponate.

Das ist eine großartige Ausstellung. Ich kann Sie dazu nur beglückwünschen und der Ausstellung viele Besucher wünschen. Sie müssen nicht nur in Deutschland weit gehen, um eine derart dichte Ausstellung zu finden“, lobt Helmut Kohl. 

Kohl begrüßt zugleich, dass die Reiss-Engelhorn-Museen eine neue Sammlung zur altägyptischen Kunst und Kultur aufbauen. Auf diese Weise finde die ägyptische Hochkultur hier in Mannheim und der Metropolregion dauerhaft einen Platz. 

Absolutes Highlight: Das rund 3.500 Jahre alte Totenbuch des Amenemhat ist erstmals überhaupt zu sehen! Eines der frühesten bekannten Totenbüchern der Welt. Erst vor wenigen Jahren gelang es Wissenschaftlern mit großem Aufwand, das Totenbuch zu entrollen und den rund neun Meter langen Papyrus mit seinen reichen Illustrationen weitgehend unbeschädigt zu erhalten.

Stolz äußert sich rem-Generaldirektor Wieczorek: „Für die Reiss-Engelhorn-Museen ist der Besuch des langjährigen Bundeskanzlers wieder eine besondere Auszeichnung. Er ist unserem Hause seit vielen Jahren verbunden und kommt regelmäßig in unsere Ausstellungen. 1996 adelte er unsere Schau ‚Die Franken – Wegbereiter Europas’ mit seiner Schirmherrschaft. Zuletzt durften wir Dr. Helmut Kohl bei unserer großen Wittelsbacher-Ausstellung begrüßen. Es freut mich sehr, dass auch die Ägypten-Präsentation sein Gefallen gefunden hat und er den Aufbau unserer neuen Sammlung unterstützt.

Die Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ im Museum Weltkulturen D5 dauert noch bis 17. Mai 2015. Weitere Infos zu Ägypten-Schau und Reiss-Engelhorn-Museen online unter www.rem-mannheim.de.

pek

Quelle: Mannheim24

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Wegen Altglas-Containern: Baustelle auf der Kunststraße

Wegen Altglas-Containern: Baustelle auf der Kunststraße

Kommentare