1. Ludwigshafen24
  2. Region

Toter nach Polizeieinsatz: „Nicht natürlicher Tod“ – Gutachten veröffentlicht

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim - Nach dem Tod eines 47-jährigen ZI-Patienten nach einem Polizeieinsatz am Marktplatz hat die Staatsanwaltschaft die Ergebnisse eines Gutachtens veröffentlicht.

Update vom 14. September: Wie die Staatsanwaltschaft Mannheim am Mittwoch (14. September) mitteilt, seien die Ermittlungen nach dem Vorfall am Marktplatz mittlerweile weiter fortgeschritten. Insgesamt seien nun rund 70 Zeugen vernommen und 120 Videos gesichtet worden, „anhand derer sich das Geschehen im Wesentlichen nachvollziehen lässt“, heißt es in der Mitteilung.

Auch liege mittlerweile das von der Staatsanwaltschaft in Auftrag gegebene Gutachten vor. „Nach vorläufiger Bewertung in dem Gutachten liegt ein nicht natürlicher Tod infolge des Polizeieinsatzes vor“, teilt die Staatsanwaltschaft mit. Der 47-Jährige soll demnach an einer „lage- und fixationsbedingten Atembehinderung mit konsekutiver Stoffwechselentgleisung in Kombination mit einem Ersticken durch eine Blutung in die oberen Atemwege“ verstorben sein. Wann die Ermittlungen zu dem Polizeieinsatz am Marktplatz abgeschlossen sein werden, sei noch nicht abzusehen. „Es gilt weiter die Unschuldsvermutung“, so die Behörde.

Toter nach Polizeieinsatz am Marktplatz: LKA wartet auf Obduktions-Gutachten

Update vom 19. August: Die Ermittlungen gegen die zwei Polizisten dauern weiter an. Derzeit wird auf das Ergebnis eines zweiten Gutachtens, das nach der Obduktion in Auftrag gegeben wurde, gewartet. Das bestätigt ein Sprecher des Landeskriminalamts (LKA) gegenüber dem Mannheimer Morgen. Nach dem ersten Gutachten haben die Rechtsmediziner ein Ergänzungsgutachten empfohlen, das nun noch ausstehe. Wann mit einer Veröffentlichung zu rechnen ist, ist aktuell noch unklar.

Gegen die beiden Polizisten aus Mannheim wird wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt mit Todesfolge ermittelt. Die Gutachten können also ausschlaggebend für das weitere Verfahren sein.

Mann (47) stirbt nach Polizeieinsatz am Marktplatz – vorläufiges Obduktionsergebnis liegt vor

Erstmeldung vom 14. Juli: Der dramatische Fall hat bundesweit für Schlagzeilen und mächtig Wirbel gesorgt: Ein Arzt des Zentralinstituts für seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim sucht mit Hilfe der Polizei nach einem Patienten. Als sie ihn wenige hundert Meter entfernt auf Höhe des Marktplatzes finden, wird es plötzlich hektisch und handgreiflich. Der 47-jährige Mann bricht zusammen und überlebt den Polizeieinsatz am 2. Mai letztendlich nicht.

StadtMannheim (Baden-Württemberg)
Einwohnerzahl309.721 (31. Dez. 2020)
Fläche145 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Tod am Marktplatz Mannheim: Vorläufiges Obduktionsergebnis liegt vor

Nach dem Tod eines Mannes infolge einer Polizeikontrolle in Mannheim Anfang Mai dauern die Ermittlungen noch immer an. Zwar liege mittlerweile ein erstes vorläufiges Gutachten einer feingeweblichen Untersuchung der Leiche vor, teilte ein Sprecher des Landeskriminalamts (LKA) Baden-Württemberg mit, offensichtlich will man aber absolut sichergehen.

„In diesem [Fall] wird jedoch die Einholung eines Ergänzungsgutachtens empfohlen, welches bereits in Auftrag gegeben wurde, um eine belastbare Aussage treffen zu können.“

Blumen vor einem Supermarkt.
Politiker äußern sich zu Todesfall nach Polizei-Einsatz am Marktplatz. © MANNHEIM24/PR-Video/Priebe

Mannheim: Finales Gutachten zu Todesursache kann noch „ein paar Wochen“ dauern

Sobald dieses Gutachten vorliegt, sollen die Ergebnisse dann auch veröffentlicht werden. Das könnte aber noch ein paar Wochen dauern.

„Abhängig vom Ergebnis des Gutachtens wird über das weitere Verfahren entschieden“, teilte der Sprecher gegenüber der dpa weiter mit. Die Untersuchung des Leichnams soll Hinweise auf die letztendliche Todesursache des Mannes bringen.

Toter nach Polizeieinsatz am Mannheimer Marktplatz – belastendes Video im Internet

Das LKA ermittelt gegen zwei an der Kontrolle beteiligte Beamte des Polizeipräsidiums Mannheim wegen Verdachts der Körperverletzung im Amt mit Todesfolge.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Im Internet kursierte kurz nach dem tödlichen Zwischenfall mindestens ein belastendes Video, das zeigt, wie einer der Polizisten den auf dem Boden liegenden Mann gegen den Kopf schlägt. (dpa/pek)

Auch interessant

Kommentare