Vorsätzliche Brandstiftung

Autobrand von SPD-Abgeordneter: Staatsschutz ermittelt

+
Die rheinland-pfälzische SPD-Landtagsabgeordneten Nina Klinkel

Mainz - Nach dem Brand des Autos der rheinland-pfälzischen SPD-Landtagsabgeordneten Nina Klinkel ermittelt der Staatsschutz wegen vorsätzlicher Brandstiftung gegen Unbekannt.

Polizei und Staatsanwaltschaft bestätigten am Freitag Medienberichte, nach denen das Auto der SPD-Politikerin in der Nacht zum vergangenen Montag in Mommenheim in Brand geraten war. Von einem technischen Defekt sei nach einer vorläufigen Einschätzung eines Sachverständigen nicht auszugehen. Das Fahrzeug soll noch genauer untersucht werden.

„Zu möglichen Motiven oder einem Zusammenhang zur politischen Arbeit von Frau MdL Klinkel liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen erstrecken sich aber auch auf diese Frage“, erklärte die Leitende Oberstaatsanwältin Andrea Keller. 

Klinkel war bei der Landtagswahl am 13. März im Wahlkreis Ingelheim als Direktkandidatin knapp der CDU-Abgeordneten Dorothea Schäfer unterlegen, sie ist über die Landesliste ins Parlament eingezogen.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Was passiert eigentlich mit übrig gebliebenem Flugzeugessen?

Was passiert eigentlich mit übrig gebliebenem Flugzeugessen?

Löwen-Mitglieder stimmen für Trennung von Investor Ismaik

Löwen-Mitglieder stimmen für Trennung von Investor Ismaik

Beeindruckend: So verlief das Wettschwimmen von Michael Phelps gegen Weißen Hai

Beeindruckend: So verlief das Wettschwimmen von Michael Phelps gegen Weißen Hai

Warnung vor neuer Flüchtlingskrise: Scheuer nennt Schulz „total unglaubwürdig“

Warnung vor neuer Flüchtlingskrise: Scheuer nennt Schulz „total unglaubwürdig“

Kommentare