Unfallflucht

Verkehrsrowdy schrottet Auto und hinterlässt Zettel – seine Nachricht ist unfassbar dreist! 

+
Dreiste Nachricht nach Unfallflucht 

Mainz - Als ein Autofahrer in Mainz zu seinem Wagen zurückkehrt, traut er seinen Augen kaum: Sein Auto ist völlig demoliert – daran hängt eine mehr als dreiste Nachricht! 

  • Ein Autofahrer in Mainz wird Opfer einer dreisten Unfallflucht.
  • Der Täter hinterlässt an seinem Wagen eine unfassbar dreiste Notiz.
  • Jetzt sucht die Polizei in Mainz nach dem Verkehrsrowdy, der Unfallflucht begangen hat.

Ein 26-Jähriger parkt seinen Mercedes am Montagabend in der Schönbornstraße in Mainz. Als er am nächsten Morgen zu seinem Wagen zurückkehrt sieht er, dass ein Zettel an der Windschutzscheibe hängt. Die Botschaft, die ihm ein Unbekannter hinterlassen hat, ist unfassbar. „Auto beim Ausladen beschädigt, Pech gehabt“, steht auf dem Zettel, den der dreiste Verkehrsrowdy an den Mercedes in Mainz gehängt hat. 

Mainz: Unfallflucht! Autofahrer verursacht Crash und flüchtet – vorher hinterlässt er Zettel

Als der Autobesitzer in Mainz nach der Unfallflucht eines Autofahrers seinen Wagen näher betrachtet, sieht er das ganze Ausmaß des Schadens: Tatsächlich findet er über das ganze Auto verteilt mehrere Kratzspuren. Von dem Verursacher fehlt – bis auf die dreiste Notiz – natürlich jede Spur. 

Immer wieder finden Autofahrer kleine Notizen an ihren Windschutzscheiben. Ob nach einer Unfallflucht, oder wenn jemand allzu schlecht eingeparkt hat. Manche sind mehr als kurios. Ein Unbekannter verteilte im April immer wieder Zettel an Autos, die rücksichtslos abgestellt waren. Die Botschaften waren teilweise extrem unverschämt. 

Mainz: Unfallflucht – Verkehrsrowdy hinterlässt freche Botschaft

Die Polizei Mainz sucht nach der Unfallflucht jetzt nach dem dreisten Verkehrsrowdy. Dem Fahrer blüht nach der Unfallflucht in Mainz eine saftige Strafe. Denn wer sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, muss mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren rechnen.

Wer Hinweise zu dem dreisten Unfallflucht in Mainz geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mainz 1 unter ☎ 06131 65 4110 oder pimainz1@polizei.rlp.de melden. 

Zwei Männer, die nach einem schweren Unfall in Trippstadt flüchten wollten, erwarten noch viel schlimmere Konsequenzen, als der Verkehrsrowdy in Mainz: Bei dem Unfall, den sie verursachten, wurden zwei Fußgängerinnen schwer verletzt.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Kommentare