Oberbürgermeisterin spricht ihr Mitgefühl aus

Viele Wohnungen unbewohnbar – Spendenkonto eingerichtet

+
Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse sprach den Angehörigen des Verstorbenen und der Verletzten ihr Mitgefühl aus. Die Ursachen für die Katastrophe sollen in aller Gründlichkeit aufgeklärt werden.

Ludwigshafen-Oppau - Nach der schweren Explosion einer Gas-Hauptversorgungsleitung sind viele Häuser und Wohnungen im Bereich der Detonation wegen entstandener Schäden nicht bewohnbar.

Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse (CDU) brach sofort ihren Urlaub ab, als sie von der Katastrophe in Oppau hörte. Noch am Abend begab sie sich an die Unglücksstelle und verschaffte sich einen Überblick über das Ausmaß der folgenschweren Gasexplosion. Außerdem sprach sie mit zahlreichen Anwohnern. 

Das ist für Ludwigshafen und natürlich vor allem für die Stadtteile Oppau und Edigheim ein furchtbares Ereignis und für die Anwohner ein echtes Schock-Erlebnis“, so Dr. Lohse sichtbar berührt. Ihr Mitgefühl gelte den Angehörigen des Verstorbenen und der Verletzten sowie der vielen Geschädigten, die ihr Zuhause verloren haben – mindestens vorübergehend.

Der getötete Bauarbeiter wurde noch in der Nacht geborgen, die Identität des Mannes ist aber nach wie vor unklar. Der Ludwigshafener Feuerwehrchef Peter Friedrich bestätigte, dass das Zustand der drei weiteren schwerverletzten Bauarbeiter „extrem kritisch“ sei. 

Dafür gibt es Entwarnung bei den leichter Verletzten. Bis auf zwei Personen konnten alle Verletzten das Krankenhaus mittlerweile verlassen. Unter den Opfern befanden sich auch Kinder.

Schwere Gasexplosion in Ludwigshafen-Oppau

Die Ursache für das Unglück ist immer noch unklar! Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an. 

Dabei wird es auch Gegenstand sein, ob es Anhaltspunkte für ein eventuelles Fehlverhalten Beteiligter gibt und ob gegen konkrete Vorschriften verstoßen wurde. Mit ersten Ermittlungsergebnissen wird nächste Woche gerechnet.

LU-Feuerwehrchef Peter Friedrich.

Nach der Gasexplosion in den Ludwigshafener Stadtteilen Edigheim und Oppau sind mehrere Häuser und Wohnungen im unmittelbaren Bereich der Detonation wegen entstandener Schäden nicht bewohnbar. Davon betroffen sind Wohnungen und Häuser in der Jakob-Scheller-Straße sowie ein Haus in der Oppauer Straße. 

Die Statik der Gebäude ist laut Feuerwehrchef Peter Friedrich stabil. In die anderen Bereichen um die Unglücksstelle konnten die Bewohner teilweise noch in der Nacht zurückkehren. Soweit es möglich war, konnten einige Bewohner persönliche Gegenstände aus den betroffenen Wohnungen holen. 

Insgesamt handelt es sich dabei um 38 Wohnungen. Außerdem wurden derzeit 80 Autos erfasst, die Schäden davon getragen haben.

Die Menschen, die nach der Explosion nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren können, wurden zum Teil in Hotels untergebracht. Die Stadt sucht für die Betroffenen, die für längere Zeit nicht in ihre Wohnungen zurückkehren können, vorsorglich Unterkunftsmöglichkeiten.

Ich bin sehr dankbar für die gute und hochprofessionelle Arbeit der Feuerwehr, der Rettungsdienste, der Polizei. Die Zusammenarbeit hat hervorragend funktioniert. Und ich habe den Eindruck, dass es angesichts der Situation eine große Anteilnahme der Bevölkerung gibt. Wir in Ludwigshafen halten zusammen“, so OB Dr. Eva Lohse.

Schwere Gasexplosion in Ludwigshafen-Oppau

Ansprechpartner und Folgeschäden

Mittlerweile wurde die Sammelstelle für betroffene Bürger vom Bürgerhaus Oppau in das DRK-Heim in der Edigheimer Straße 143 verlegt. Dort wird auch weiterhin seelsorgerische Hilfe geleistet. 

Aufgrund der Explosion und der Folgeschäden sind Straßenverkehr, Telefonleitungen und Kabel-TV noch immer beeinträchtigt. Bürger, die Schadensansprüche geltend machen oder Informationen möchten, können sich unter der Telefonnummer 0561/934 37 37 an die Firma Gascade wenden.

Aufgrund der großen Hilfsbereitschaft der Bevölkerung hat die Stadtverwaltung ein Spendenkonto eingerichtet.
Spendenkonto unter der Nummer 193056074 bei der Sparkasse Vorderpfalz
IBAN: DE93545500100193056074
BIC: LUHSDE6AXXX (Ludwigshafen am Rhein)
Stichwort „Gasexplosion Ludwigshafen“

rob

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Jones kündigt Änderung für K.O.-Spiele an

Jones kündigt Änderung für K.O.-Spiele an

Kommentare