Aufwändige Bergungsarbeiten

Stundenlanger Stau auf A61: Brummi blockiert Fahrbahn

+
Die Bergung gestaltet sich schwierig und langwierig.

Ludwigshafen – Ein kilometerlanger Stau auf der A61 zwischen Frankenthal und Ludwigshafen behindert am Dienstag früh stundenlang den Verkehr. Ursache ist ein harmloser Lkw-Auffahrunfall in der Nacht.

Der folgenschwere Unfall passiert bereits in den frühen Morgenstunden gegen 3 Uhr auf der A61 in Fahrtrichtung Süden. Im Baustellenbereich zwischen dem Kreuz Frankenthal und Ludwigshafen fährt ein Lkw auf einen vor ihm fahrenden Lkw auf, weil dieser bremsen muss.

Verletzt wird bei dem Unfall glücklicherweise niemand, der Sachschaden beläuft sich jedoch auf zirka 50.000 Euro!

Folgen für den Berufsverkehr: Wegen Bergungsarbeiten muss die A61 in südlicher Richtung bis zum frühen Dienstagmorgen komplett gesperrt werden. 

Bis zu 13 Kilometer Stau

Der vollbeladene Lkw des Unfallverursachers ist nämlich nicht mehr fahrbereit und blockiert beide Fahrbahnen. 

Das beauftragte Abschleppunternehmen muss entgegen der Fahrtrichtung rückwärts in die Baustelle einfahren, um an den defekten Lkw zu gelangen. 

Auch die eigentliche Bergung gestaltet sich schwierig und langwierig, so dass die Fahrbahn erst kurz vor sechs Uhr am Dienstagmorgen frei gegeben werden kann. Aufgrund des bereits starken (Reise-)Verkehrs entwickelt sich in der Spitze ein 13 Kilometer langer Stau. 

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

LIVE! Kramaric verpasst Hoffenheim-Führung

LIVE! Kramaric verpasst Hoffenheim-Führung

WM-Aus für deutsche U17: Viertelfinal-K.o. gegen Brasilien

WM-Aus für deutsche U17: Viertelfinal-K.o. gegen Brasilien

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin

"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin

Usain Bolt: Probetraining bei Borussia Dortmund

Usain Bolt: Probetraining bei Borussia Dortmund

1:4-Pleite für Klopps FC Liverpool bei Tottenham

1:4-Pleite für Klopps FC Liverpool bei Tottenham

Kommentare