Stauende übersehen

Unfall auf A67: Vier schwerverletzte Personen

+
Vier schwerverletzte bei Unfall auf der A67. (Symbolfoto)

Lorsch - Auf der A67 passiert gegen Nachmittag ein schwerer Unfall, bei dem mehrere Personen verletzt werden. Die Straße muss danach erstmal gesperrt werden: 

Ein 26-Jähriger ist am Freitag (6. April) mit einem Mercedes Sprinter auf der A67 unterwegs. Gegen 15 Uhr übersieht der Mann eine Stauende zwischen dem Viernheimer Kreuz und der Anschlussstelle Lorsch auf Höhe der Tank-und Rastanlage Lorsch. Dabei fährt er einem Mercedes Lastwagen auf, in dem vier Männer sitzen und schiebt diesen auf einen Sattelzug, in dem sich ein 35-Jähriger befindet. 

Der 26-Jährige und drei Insassen des Mercedes-LKW werden dabei schwer verletzt, einer nur leicht. Der Fahrer des Sattelzuges ist glücklicherweise unverletzt. Zwei Verletzte müssen mit Rettungshubschrauben in ein Krankenhaus geflogen werden. Insgesamt entsteht ein Sachschaden von 65.000 Euro.

Zur Bergung und Unfallaufnahme wird die A67 bis gegen 18:30 Uhr zum Teil voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Rastanlage Lorsch. Ein Sachverständiger wird zu dem Fall hinzugezogen.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Seit 15. Juli vermisst! Frau an Badesee verschwunden

Seit 15. Juli vermisst! Frau an Badesee verschwunden

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.