Ins Netz gegangen

Mit 2,2 Promille vor Polizeiwagen gefahren

+

St. Leon-Rot - Ein 38-jähriger Fiat-Fahrer hat am späten Donnerstagabend sichtlich Probleme, die Spur zu halten. Was er nicht weiß: Hinter ihm fährt ein Zivilfahrzeug der Polizei.

Ein besseres Timing hätten die Beamten im Zivilfahrzeug der Polizei wohl nicht haben können.

Am Donnerstagabend fahren sie zufällig hinter einem Fiat, dessen Fahrer viel zu schnell auf der L598 von Walldorf kommend in Richtung St. Leon-Rot unterwegs ist und zudem immer wieder auf die Gegenfahrbahn kommt.

In der Josefstraße stoppen sie den 38-jährigen Fahrer schließlich - und prompt weht ihnen eine heftige Alkoholfahne entgegen. Der Atem-Alkoholtest ergibt einen Wert von 2,2 Promille. Auf der Wache in Wiesloch ist schließlich eine Blutentnahme fällig.

Und als ob das nicht genug wäre, hat der 38-Jährige auch keinen Führerschein bei sich - den hat er eigenen Angaben zufolge bei seinem letzten Heimatbesuch in Polen vergessen. Seine Autoschlüssel werden beschlagnahmt, anschließend wird der Promille-Fahrer nach Hause gebracht.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Mädchen kreischt laut auf Boygroup-Konzert - dann passiert das Unglaubliche

Mädchen kreischt laut auf Boygroup-Konzert - dann passiert das Unglaubliche

Portugal ruft nach Waldbränden dreitägige Staatstrauer aus

Portugal ruft nach Waldbränden dreitägige Staatstrauer aus

15 Frauen vertrauten ihm ihren Körper an - nun teilen sie ein trauriges Schicksal

15 Frauen vertrauten ihm ihren Körper an - nun teilen sie ein trauriges Schicksal

Spanien senkt Wachstumserwartungen wegen Katalonien-Konflikt

Spanien senkt Wachstumserwartungen wegen Katalonien-Konflikt

Lindner: Das Finanzressort soll nicht an die CDU

Lindner: Das Finanzressort soll nicht an die CDU

Katalanischer Polizeichef ist nach Anhörung wieder frei

Katalanischer Polizeichef ist nach Anhörung wieder frei

Kommentare