Polizei fahndet auf Hochtouren

Zeuge beobachtet Navi-Dieb!

+
In Laudenbach hat ein Unbekannter Navigationssystem und Lenkrad in einem BMW ausgebaut.

Laudenbach – Dank eines aufmerksamen Zeugen kann die Polizei jetzt mit Hilfe einer Täterbeschreibung nach einem dreisten Autoknacker, der Montagfrüh einen BMW aufgebrochen hat, fahnden.

Ein konkreter Ermittlungsansatz für das Mannheimer Polizeipräsidium!

Wie der Zeuge berichtet, soll der Unbekannte gegen 3 Uhr ein Wohngebiet im Süden von Laudenbach ausgekundschaftet und dabei besonders einen weißen BMW im Auge gehabt haben.

Der Zeuge meldet das noch in der Nacht bei der Polizei, als diese am Tatort eintrifft, ist es allerdings schon zu spät: Das hintere Fenster des BMW ist eingeschlagen, Navigationssystem und Lenkrad sind komplett ausgebaut.

Schaden: rund 5.000 Euro.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verläuft erfolglos – jetzt versucht die Polizei dem dreisten Autoaufbrecher mithilfe einer Täterbeschreibung auf die Schliche zu kommen:

Er soll 40 bis 45 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß sein, eine kräftige Figur und ein „südländisches Erscheinungsbild“ mit dunklen, kurzen Haare und einer Halbglatze sowie einen Dreitagebart haben. Zum Tatzeitpunkt soll er komplett schwarz mit einer Lederjacke, Hose und Schuhen bekleidet gewesen sein und einen schwarzen Rucksack dabei gehabt haben.

-------------------

Weitere Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizei in Heidelberg zu melden.

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Impressionen vom Fasnachtsumzug 2017 in Mannheim

Impressionen vom Fasnachtsumzug 2017 in Mannheim

Mit Raumschiff: Mario Barth in SAP Arena gelandet!

Mit Raumschiff: Mario Barth in SAP Arena gelandet!

Hoggene ahoi! Der närrische Lindwurm durch Hockenheim

Hoggene ahoi! Der närrische Lindwurm durch Hockenheim

Kommentare