1. Ludwigshafen24
  2. Region

Landau: Tierische Ampelzeichen – Dromedare regeln Verkehr am Zoo

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Die Dromedare sind das Maskottchen des Zoos Landau – deshalb zieren sie jetzt viele Ampeln in der südpfälzischen Stadt. (Fotomontage)
Die Dromedare sind das Maskottchen des Zoos Landau – deshalb zieren sie jetzt viele Ampeln in der südpfälzischen Stadt. (Fotomontage) © Ronald Wittek/picture alliance/dpa; Stadt Landau

Landau - Ampelmännchen waren gestern – zumindest in der Südpfalz. Denn in der Nähe des Landauer Zoos regeln jetzt grüne und rote Dromedare den Verkehr. Die kuriose Aktion:

Wer braucht schon das kultige (Ost-)Berliner Ampelmännchen, wenn man solch eine tierische Alternative hat? Denn rund 670 Kilometer weiter südlich zieren jetzt 32 Dromedare einige Ampeln im südpfälzischen Landau – 16 laufende Dromedare (grün) und 16 stehende Dromedare (rot), die von einer „Ampelfrau“ an der Leine geführt wird. Doch warum regeln dort nicht Bullen oder andere Tiere, sondern die zotteligen Paarhufer den Verkehr?

Der Grund der individuellen Ampelfiguren ist der beliebte Zoo Landau. Auf die Initiative von OB Thomas Hirsch (CDU) hin sind die Dromedare als Publikumslieblinge seit dem 2. März auf den Ampeln in unmittelbarer Nähe des Zoos installiert worden: Zu sehen sind die 32 Signale für Fußgängerinnen und Fußgänger an den Kreuzungen Hindenburgstraße/Nordring und Hindenburgstraße/Godramsteiner Straße.

StadtLandau
BundeslandRheinland-Pfalz
Einwohnerzahl46.685 (Stand: 31. Dez. 2020)
Fläche82,94 km²
OberbürgermeisterThomas Hirsch (CDU)

Landau: Zoo-Maskottchen ziert 16 Ampeln in Pfalz-Kommune

Die Idee dahinter: Die Dromedare sollen nicht nur auf kreativ-witzige Art den Fußgängerinnen und Fußgängern den Weg weisen, sondern gleichzeitig auch auf eine der wichtigsten Einrichtungen in der Südpfalzmetropole hinweisen – den Zoo Landau.

„Individuelle Ampelfiguren gibt es in einigen Städten, von Elvis bis zum Mainzelmännchen. Mit unseren Dromedaren wollen wir eine regionale Besonderheit herausstellen, ein Zeichen für unseren ‚kleinen, aber feinen‘ Zoo setzen, aber natürlich auch die Passantinnen und Passanten zum Schmunzeln bringen“ , erklärt OB Thomas Hirsch (CDU).

Doch der Weg dorthin - typische deutsche Bürokratie - war nicht ganz einfach: „Ampelfiguren haben klare Anforderungen zu erfüllen, etwa muss deutlich erkennbar sein, dass die Figur sich bewegt bzw. stillsteht“, erläutert Farid Moayyedi, stellvertretender Leiter der Abteilung Mobilität und Verkehrsinfrastruktur im Stadtbauamt. Das Design der Landauer „Dromedar-Ampeln“ stammt aus der Feder der Landauer Firma Barbara Schwitzke Design und basiert auf dem offiziellen Zoologo, das drei Dromedare zeigt. Die Kosten für die neuen „tierischen Ampeln“ mit den einhöckrigen Kamelen belaufen sich auf rund 3.000 Euro.

Zoo Landau: Signal für „wichtigen Standortfaktor“ der Stadt

OB Hirsch macht gleichzeitig deutlich, wie wichtig der Zoo als „weicher Standortfaktor“ und Wahrzeichen für die Stadt Landau ist: „Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, was unser wissenschaftlich geführter Zoo um Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel und sein Team leistet – denn er ist viel mehr als ‚nur‘ beliebte Freizeiteinrichtung. Unser Zoo ist ein pädagogisch wertvolles Ausflugsziel für Groß und Klein, er lehrt Kindern wie Erwachsenen den Wert der Natur und setzt sich fortwährend und höchst erfolgreich für den Schutz wildlebender Tierarten ein. Gerade als Stadt unserer Größe können wir sehr stolz auf einen so engagierten Zoo sein“, so das Stadtoberhaupt.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel freut sich über das für jedermann sichtbare Signal der Stadt Landau für ihren Zoo: „Unsere Logotiere als Ampelfiguren sind eine schöne Würdigung des Zoos und seiner Bedeutung als Ort der Erholung, der Umweltbildung, des Artenschutzes und der Forschung.“ Der Zoochef berichtet, dass die Dromedare auf den Ampeln schon jetzt für den einen oder anderen erfreuten Schmunzler bei Zoofans gesorgt hätten. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare