Hilfreiche Zeugenhinweise

Opfer bewusstlos geprügelt: Polizei fasst Räuber vom Goethepark!

+
Räuber vom Goethepark in Landau geschnappt (Symbolfoto)

Landau - Sie sollen einen 61-Jährigen Anfang Juni ausgeraubt und krankenhausreif geprügelt haben. Jetzt haben die Ermittler die Räuber vom Goethepark geschnappt: 

Nach dem brutalen Überfall auf einen 61-Jährigen im Landauer Goethepark habe sich aufgrund von Zeugenhinweisen und umfangreicher Ermittlungen ein dringender Tatverdacht gegen zwei Asylbewerber ergeben. Die beiden Männer sind 23 und 28 Jahre alt und leben in Landau und Neustadt. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landau wird Haftbefehl wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung erlassen. Die mutmaßlichen Täter werden am Dienstag (12. Juni) in Landau festgenommen und sitzen seitdem in U-Haft.

Die Tat

Am frühen Morgen des 6. Juni wird das 61-Jährige Opfer im Bereich des Park-Eingangs von zwei Männern angesprochen, die ihn nach Geld fragen. Dann schlagen die beiden unvermittelt auf ihn ein. Die Täter lassen ihr bewusstloses Opfer liegen und flüchten mit seinen Wertsachen. Erst später wird der verletzte Mann von Passanten gefunden und ins Krankenhaus eingeliefert. 

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder steht vor Gericht

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder steht vor Gericht

Warum sind die Erntehelfer im Niederwiesenweiher ertrunken?

Warum sind die Erntehelfer im Niederwiesenweiher ertrunken?

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.