Wegen Einwänden des BGH

Strafmilderung nach Raubmord an Seniorin (86)? Gericht überprüft Urteile

+
An den beiden Haftstrafen könnte sich noch einiges ändern. (Symbolbild)

Landau - Das Vorgehen der Täter ist brutal, als sie 2016 eine hilflose Rentnerin ermorden und ausrauben. Zwei sind zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt – doch das könnte sich jetzt aber ändern.

Zwei Jahre ist es nun her, dass eine 86-Jährige aus Landau-Mörlheim Opfer eines widerwärtigen Raubmordes wird. Das rumänische Täter-Trio prügelt und tritt sie zu Tode. Dann macht es sich über ihr Hab und Gut her. Zwei werden zu lebenslanger Haft verurteilt, der Dritte wird 2017 in Ungarn verhaftet.

BGH hebt Urteile auf

Doch der Bundesgerichtshof (BGH) bemängelt die Urteile, hebt sie teilweise auf und veranlasst, dass sich eine andere Strafkammer des Landauer Landgerichts seit Dienstag (29.Mai) dem Fall erneut widmet, wie Pressesprecher Dr. Robert Schelp auf Anfrage von LUDWIGSHAFEN24 informiert.

Im Fall des einen Täters könnte es sich begünstigend auf die Strafdauer auswirken: „Er könnte in den Genuss einer Kronzeugen-Regelung kommen“, informiert Schelp. In seinem Fall bemängele der BGH, dass seine Rolle in der Aufklärung nicht ausreichend berücksichtigt worden sei. 

Bewährung möglich?

Im Fall des anderen Täters: Von vier unterstellten Mordmerkmalen seien nur zwei stichhaltig bewiesen. „Bei ihm wird sich nichts an der Haftdauer ändern“, so der Pressesprecher. Doch es stelle sich die Frage, ob bei ihm tatsächlich eine besondere Schwere der Schuld vorliege. 

Selbst bei einer lebenslänglichen Strafe muss nach 15 Jahren geprüft werden, ob der Rest der Haftdauer auf Bewährung ausgesetzt wird. „Liegt eine besondere Schwere der Schuld vor, ist die Hürde hierfür natürlich höher.“ 

Rückblick

Die Tochter der 86-Jährigen hatte die Frau am Nachmittag des 19. Mai um 17:20 Uhr leblos in deren Haus entdeckt, nachdem sie zuletzt tags gegen 20:45 Uhr zuvor telefonischen Kontakt zu ihrer Mutter hatte.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten leider nur noch den Tod der älteren Dame feststellen. In den teilweise durchwühlten Räumen fehlte auch die Handtasche der Getöteten.

Die durch die Staatsanwaltschaft Landau angeordnete Obduktion bestätigte dann, dass die Rentnerin Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

>>> Antrag abgelehnt! Mord-Prozess wegen Seniorin (†86) geht weiter

>>> Getötete 86-Jährige: Verdächtige (25) ausgeliefert!

>>> Getötete Rentnerin (86): 24-Jähriger in Mannheim festgenommen

>>> Getötete Rentnerin (86): Haftbefehl gegen 25-Jährige!

>>> Gewaltverbrechen: Frau (86) tot in Wohnung gefunden!

gs

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare