Helfer wird zum Opfer

Nach Behandlung: Mann (33) tritt Sanitäter! 

+
Angriff auf Sanitäter in Landau (Symbolfoto)

Landau - Eigentlich will ein Rettungssanitäter einem bewusstlosen Mann in der Franz-Schubert-Straße helfen – doch dann wird er plötzlich selbst zum Opfer! 

So drückt man seine Dankbarkeit aber nicht aus...

Am Montagabend (15. Januar) bekommt ein 33-Jähriger einen Krampfanfall und wird daraufhin bewusstlos. Gegen 18 Uhr trifft ein Rettungswagen in dem Haus in der Franz-Schubert-Straße ein. Die Sanitäter geben dem Mann Medikamente, woraufhin er wieder wach wird.

Patient greift Helfer an 

Statt sich zu bedanken, fängt der 33-Jährige sofort grundlos an, die Sanitäter zu beleidigen. Zudem beginnt er noch gezielt zu schlagen, tritt dann einem 41-jährigen Rettungssanitäter in den Bauch!

Danach flüchtet der Mann in Richtung Rheinstraße. Er wird von der alamierten Polizei etwa 15 Minuten später in der Paul-von-Denis-Straße verhaftet. 

Der 33-Jährige wird zur weiteren Behandlung ins Vinzentiuskrankenhaus gebracht. Ihn erwartet nun eine Anzeige. 

pol/dh 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Schreckschusspistole löst Polizeieinsatz aus!

Schreckschusspistole löst Polizeieinsatz aus!

Mann will eine Mutter vergewaltigen - dann greift ihr Sohn (7) ein und rettet sie

Mann will eine Mutter vergewaltigen - dann greift ihr Sohn (7) ein und rettet sie

Brand einer Lagerhalle – 40.000 Euro Schaden 

Brand einer Lagerhalle – 40.000 Euro Schaden 

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.