Helfer wird zum Opfer

Nach Behandlung: Mann (33) tritt Sanitäter! 

+
Angriff auf Sanitäter in Landau (Symbolfoto)

Landau - Eigentlich will ein Rettungssanitäter einem bewusstlosen Mann in der Franz-Schubert-Straße helfen – doch dann wird er plötzlich selbst zum Opfer! 

So drückt man seine Dankbarkeit aber nicht aus...

Am Montagabend (15. Januar) bekommt ein 33-Jähriger einen Krampfanfall und wird daraufhin bewusstlos. Gegen 18 Uhr trifft ein Rettungswagen in dem Haus in der Franz-Schubert-Straße ein. Die Sanitäter geben dem Mann Medikamente, woraufhin er wieder wach wird.

Patient greift Helfer an 

Statt sich zu bedanken, fängt der 33-Jährige sofort grundlos an, die Sanitäter zu beleidigen. Zudem beginnt er noch gezielt zu schlagen, tritt dann einem 41-jährigen Rettungssanitäter in den Bauch!

Danach flüchtet der Mann in Richtung Rheinstraße. Er wird von der alamierten Polizei etwa 15 Minuten später in der Paul-von-Denis-Straße verhaftet. 

Der 33-Jährige wird zur weiteren Behandlung ins Vinzentiuskrankenhaus gebracht. Ihn erwartet nun eine Anzeige. 

pol/dh 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare