Auf Altem Messplatz in Landau

Falscher Winkel: Mann wegen Box-Training verhaftet

+
Der Verdächtige hängt eine Pratze neben einen Parkscheinautomaten und boxt darauf ein.

Landau - Mitten in der Nacht schlägt ein Mann scheinbar auf einen Parkscheinautomaten ein. Als die Polizei erscheint, stellt sich alles als großes Missverständnis heraus:

Ein Zeuge macht am Dienstag (5. Juni) eine beunruhigende Entdeckung: Ein junger Mann steht gegen 0:30 Uhr auf dem Alten Messplatz und schlägt dort auf einen Parkscheinautomaten ein! Der Zeuge ruft die Polizei, da er von einem Verbrechen ausgeht.

Die Beamten erscheinen mit mehreren Streifenwagen. Der mutmaßliche Täter steht noch in der Nähe des Automaten. Der 20-Jährige lässt sich festnehmen und bekommt Handschellen angelegt. Dann fällt den Polizisten auf, dass alles ganz anders ist als sie angenommen haben.

Der junge Mann will den Automaten gar nicht aufbrechen, sondern nur trainieren. Dafür hat er sich eine so genannte Pratze (ähnlich einem Boxsack) an einen Baumstamm gehängt. Aus dem Winkel des Zeugen sieht es allerdings so aus, als schlage der Verdächtige auf den Parkscheinautomaten ein.

Sofort lassen die Beamten den Mann frei und alle Beteiligten entfernen sich vom ‚Tatort‘.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Überfall in Lange Rötterstraße: Ludwigshafener (19) in U-Haft!

Überfall in Lange Rötterstraße: Ludwigshafener (19) in U-Haft!

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Schock: Frau (41) findet Schlange im Wohnzimmer

Schock: Frau (41) findet Schlange im Wohnzimmer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.