Einlieferung in Psychiatrie

Mann (35) fährt Freund der Mutter tot – Freispruch vor Gericht

+
Der Tatort in Gommersheim am Tag nach der Tat (Archivfoto)

Landau/Gommersheim - Er hat den Freund seiner Mutter totgefahren und ist anschließend geflüchtet. Nach der schrecklichen Tat eines 35-Jährigen im Oktober 2017 fällt vor Gericht eine Entscheidung:  

Nach Angaben eines Sprechers des Landgerichts Landau habe der Mann in strafrechtlicher Hinsicht einen Totschlag begangen. Er sei allerdings wegen einer psychischen Krankheit schuldunfähig.

Freispruch für 35-Jährigen

Der Mann werde nun in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht, so der Sprecher. Ursprünglich war er wegen Mordes angeklagt.

Der Tatort in Gommersheim 

Laut Anklage war der 35-Jährige am 12. Oktober 2017 vor dem gemeinsam bewohnten Haus in Gommersheim in einem Kleintransporter schnell und ohne abzubremsen auf den Lebensgefährten seiner Mutter zugefahren. Bei dem Zusammenprall wurde das Opfer tödlich verletzt.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Wahrzeichen nach Terence Hill benennen? So denken unsere Leser

Wahrzeichen nach Terence Hill benennen? So denken unsere Leser

Zum ersten Todestag: Freunde und Wegbegleiter am Grab von Helmut Kohl

Zum ersten Todestag: Freunde und Wegbegleiter am Grab von Helmut Kohl

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.