Zu heiß geschweißt?

Schweißarbeiten lösen verheerende Kettenreaktion aus – Lagerhalle in Flammen! 

+
Feuerwehreinsatz in Lampertheim nach einem Brand in einer Lagerhalle.

Lampertheim - Nach einem Brand in einer Lagerhalle muss die Feuerwehr zur Brandbekämpfung ausrücken. Der Auslöser für das Feuer: Eine verheerende Kettenreaktion!

In Lampertheim muss am Samstag (13. Juli) die Feuerwehr bei strömenden Regen ausrücken, denn gegen 14 Uhr wählt eine besorgte Fußgängerin die 112. In der Römerstraße brennt eine Lagerhalle! Bisher ist bekannt, dass ein 52-jähriger in der Lagerhalle mit Schweißarbeiten beschäftigt war, als ein nahestehendes Auto Feuer fängt und die Flammen schnell auf das Gebäude übergreifen.

Die Feuerwehren aus Lampertheim und Hüttenfeld leisten ganze Arbeit und können kurz nach Eintreffen die Flammen bezwingen. Glücklicherweise kann sich der 52-Jährige aus der brennenden Halle retten und wird nur leicht verletzt – insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf mehrere zehntausend Euro.

Oft gelesen: Starker Rauch, besorgte Anrufe: Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft

Feuerwehr löscht Brand in Lamperheimer Lagerhalle

Wie es dazu kommt, dass das Auto bei den Schweißarbeiten Feuer fängt, ist zum derzeitigen Zeitpunkt ungewiss. Dazu ermittelt jetzt die Kriminalpolizei Heppenheim.

In der Region haben die Feuerwehren alle Hand zu tun – allerdings hauptsächlich wegen dem stürmischen Wetter in den vergangenen Tagen.

Oft gelesen: Flammen-Inferno in Lagerhalle! Großbrand in Remshalden – Rauchsäule kilometerweit sichtbar

Am Donnerstag (15. August) kommt es in Edingen-Neckarhausen zu einem Dachstuhlbrand. Ein Bewohner (41) eines Zwei-Familien-Hauses war auf das Dach geklettert, um die Dachrinne zu säubern. Dabei verlor er offenbar eine brennende Zigarette, die das Feuer auslöste. 

pol/mw

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare