Neuer Zeitplan 

Baustelle auf Kurt-Schumacher-Brücke: 3. Wochenend-Sperrung verschoben

+
Archivfoto

Mannheim/Ludwigshafen - Knapp zwei Monate nach der Sperrung der Hochstraße Süd die nächste Hiobsbotschaft: Auch die Kurt-Schumacher-Brücke muss wegen großer Schäden an drei Wochenenden gesperrt werden:

  • Kurt-Schumacher-Brücke an drei Wochenenden gesperrt
  • großes Verkehrs-Chaos in Mannheim am ersten Sperrungs-Wochenende
  • Stadt Mannheim überarbeitet Zeitplan der Baustelle

Update vom 13. November: Am Wochenende von Freitag (22. November) bis Montag (25. November) muss die Kurt-Schumacher-Brücke ein drittes Mal in Richtung Ludwigshafen gesperrt werden. Die Übergangskonstruktion der Brücke zwischen Mannheim und Ludwigshafen wurde bereits an zwei Wochenenden im Oktober ausgebaut. 

Die erste Sperrung der Kurt-Schumacher-Brücke vom 18. bis 21. Oktober hatte in Mannheim ein großes Verkehrschaos ausgelöst. Daraufhin hatte die Stadt Mannheim den Zeitplan der Brücken-Baustelle überarbeitet – die Sperrung wurde samstags zwischen 12 und 21 Uhr aufgehoben. Dies sorgte für eine „deutliche Verbesserung der Verkehrslage gegenüber dem ersten Sperrungswochenende“, wie Stadt-Sprecher Jan Krasko auf Anfrage bestätigt. Wegen dieser guten Erfahrungen mit dem neuen Zeitplan werden auch bei der dritten Brücken-Sperrung die Arbeiten am Samstag für 9 Stunden unterbrochen. 

Die 3. Sperrung der Kurt-Schumacher-Brücke im Überblick:

  • Freitag (22. November), 21 Uhr bis Samstag, (23. November), 12 Uhr
  • Samstag (23. November), 21 Uhr bis Montag, (25. November), 5 Uhr
  • Umleitung für Fußgänger- und Radfahrer über Südseite der Brücke

Die dritte Sperrung der Kurt-Schumacher-Brücke war ursprünglich für das Wochenende vom 15. November geplant. Laut Krasko stünde jedoch das nötige Personal, das die Arbeiten erforderten, erst am Wochenende darauf zur Verfügung, weswegen die Sperrung um ein Wochenende verschoben worden sei. 

Mannheim: Kurt-Schumacher-Brücke ab Freitagabend gesperrt – droht wieder das Stau-Chaos?

Update vom 23. Oktober: Die erste Sperrung der Kurt-Schumacher-Brücke am vergangenen Wochenende hat in Mannheim ein riesiges Verkehrschaos ausgelöst. Wie die Stadt Mannheim nun mitteilt, wurde der Zeitplan der Brückenbaustelle überarbeitet, um massive Verkehrsbehinderungen dieser Art zu vermeiden. 

Die weiteren Arbeiten an der Kurt-Schumacher-Brücke am Wochenende vom 25. bis 28. Oktober starten demnach am Freitag eine Stunde später um 21 Uhr. Die Sperrung der Kurt-Schumacher-Brücke in Richtung Ludwigshafen bleibt dann bis Samstag, 26. Oktober, um 12 Uhr bestehen. Ab 12 Uhr werden alle Arbeiten gestoppt und die Sperrung bis 21 Uhr aufgehoben. So soll der Verkehrsfluss in Richtung Pfalz ermöglicht werden. Ab 21 Uhr sind die beiden Fahrspuren in Richtung Ludwigshafen wieder bis Montag, 5 Uhr, gesperrt. Außerdem ist am Wochenende die Rheinbrücke Maxau zwischen Wörth und Karlsruhe komplett gesperrt!

Sperrung der Kurt-Schumacher-Brücke: Umleitung für Fußgänger und Radfahrer 

Wegen der Arbeiten an der Übergangskonstruktion konnte der Fuß- und Radweg von Mannheim nach Ludwigshafen am vergangenen Wochenende nicht geöffnet werden. Auch hier wurde für das kommende Wochenende eine Umleitung ausgearbeitet: Fußgänger und Radfahrer werden während der Sperrung über den intakten Fuß- und Radweg auf der Südseite der Kurt-Schumacher-Brücke geführt. Die Umleitung ist ausgeschildert. 

Wegen dem Nachtwandel im Jungbusch am Freitag und Samstag wird von 21 bis 2 Uhr Personal eingesetzt, das für Fragen zur Verfügung steht und Fußgänger und Radfahrer leiten soll. 

Mannheim/Ludwigshafen: Sperrung der Kurt-Schumacher-Brücke an mehreren Wochenenden

Die Kurt-Schumacher-Brücke muss wegen Instandhaltungsarbeiten an drei Wochenenden gesperrt werden. Betroffen sind die Fahrspuren in Richtung Ludwigshafen und der Rad- und Gehweg, der auf einer Länge von 20 Metern halbseitig gesperrt werden muss. Die Sperrzeiten seien laut Stadt Mannheim so gewählt, dass die Arbeiten jeweils nach und vor dem Berufsverkehr an Freitagen und Montagen liegen:

  • Freitag (18. Oktober), 20 Uhr bis Montag (21. Oktober), 5 Uhr
  • Freitag (25. Oktober), 20 Uhr bis Montag, (28. Oktober), 5 Uhr
  • Freitag (15. November), 20 Uhr bis Montag (18. November), 5 Uhr

Am Wochenende der letzten Sperrung führt die Stadt Ludwigshafen außerdem Asphaltierungsarbeiten auf der Kurt-Schumacher-Brücke aus. Die Fahrspuren aus Ludwigshafen kommend sind von der Sperrung aber nicht betroffen. 

Mannheim/Ludwigshafen: Kurt-Schumacher-Brücke teilweise gesperrt – „gravierende Schäden“

Vor allem seit der Sperrung der Hochstraße Süd in Ludwigshafen ist es eigentlich wichtig, dass die Kurt-Schumacher-Brücke uneingeschränkt nutzbar ist. Wie die Stadt Mannheim mitteilt, seien jedoch bereits im Vorfeld der Hochstraßen-Sperrung gravierende Schäden an der über 20 Jahre alten Übergangskonstruktion der Brücke festgestellt worden. Im vergangenen Jahr wurde bereits die Übergangskonstruktion auf der Ludwigshafener Seite ausgetauscht, jetzt stünden laut Stadt „unumgängliche Arbeiten“ auf der Mannheimer Seite an.

Die Hochstraße Süd in Ludwigshafen ist seit dem 22. August 2019 voll gesperrt. An der Pilzkonstruktion des Brückenbauwerks wurden schwere Schäden festgestellt. Die Sperrung wird laut Stadt Ludwigshafen noch bis voraussichtlich Ende 2023 abestehen bleiben.  

Mannheim/Ludwigshafen: Bauarbeiten an Kurt-Schumacher-Brücke – trotz Hochstraßen-Sperrung

Mit den erforderlichen Maßnahmen solle die Kurt-Schumacher-Brücke laut Stadt Mannheim – auch im Hinblick auf die Belastung durch die Hochstraßen-Sperrung – langfristig erhalten und die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer gewährleistet werden. Die Arbeiten würden noch vor dem Weihnachtsgeschäft ausgeführt, sodass der Verkehr zwischen Mannheim und Ludwigshafen zur Winterzeit wieder uneingeschränkt fließen könne. 

Verkehrshinweis: Am Wochenende vom 25. bis 28. Oktober ist auch die Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe gesperrt!

kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare