1. Ludwigshafen24
  2. Region

Sanierung der A650 bei Ludwigshafen: Autobahn nach Vollsperrung teilweise frei

Erstellt:

Von: Florian Römer

Kommentare

Ludwigshafen - Die Sanierungsarbeiten auf der A650 sind bald abgeschlossen. Nach der Vollsperrung steht jetzt jeweils ein Fahrstreifen der Autobahn zur Verfügung:

Update vom 20. Januar: Nach der Vollsperrung wegen Arbeiten auf der A650 ist die Autobahn wieder befahrbar. Wie die Autobahn GmbH Südwest auf Anfrage von LUDWIGSHAFEN24 mitteilt, „wird der Verkehr auf jeder Fahrbahn aktuell einstreifig am Baufeld vorbeigeführt.“ Mit dem Ende der Arbeiten – voraussichtlich in KW7 – sollen dann alle Einschränkungen auf der Strecke aufgehoben werden.

Sanierung der A650 bei Ludwigshafen: Vollsperrung steht an

Erstmeldung vom 18. Januar: Ende 2022 wurden die Asphaltarbeiten an der A650 zwischen dem Kreuz Ludwigshafen und Maxdorf beendet. Für den Abschluss der Sanierungsarbeiten steht jetzt die Schließung der Mittelstreifenüberfahrten an. Für den Umbau der Verkehrsführung muss die Autobahn zwischen Ludwigshafen und der Anschlussstelle ab Donnerstagabend (19. Januar) voll gesperrt werden.

Sanierung der A650 bei Ludwigshafen: Vollsperrung steht an

Ab voraussichtlich 20 Uhr am Donnerstag werden beide Richtungsfahrbahnen gesperrt, teilt die für die A650 zuständige Autobahn GmbH Südwest mit. Die Sperrung wird bis 5 Uhr am Freitagmorgen (20. Januar) dauern. Im Anschluss steht auf beiden Fahrbahnen der A650 jeweils ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Anschlussstelle Maxdorf (Nord und Süd) kann genutzt werden. Die Autobahnbetreiber rechnen mit einem Ende der Bauarbeiten in Kalenderwoche 7. Dann sollen auch alle Verkehrseinschränkungen aufgehoben werden.

Mittelstreifenüberfahrten werden hergestellt, um den Verkehr während der Sanierung einer Richtungsfahrbahn ganz oder teilweise auf die jeweilige Gegenfahrbahn umzulegen. Vor dem Jahreswechsel waren die Mittelstreifenüberfahrten auf der A650 mit einer temporären Schutzeinrichtung gesichert worden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf beiden Richtungsfahrbahnen derzeit noch auf 80 Stundenkilometer begrenzt.

Sperrung der A650 – Umleitungen werden eingerichtet

Die Umleitungen während der nächtlichen Vollsperrung der A650 erfolgen über die U88 (Richtung Bad Dürkheim) bzw. die U77 (Richtung Ludwigshafen) und sind ausgeschildert. Die U88 führt auf der A61 bis zum Kreuz Mutterstadt, dann weiter auf die A65 bis zur Anschlussstelle Deidesheim und von dort über die B271 nach Bad Dürkheim. Die U77 führt in entgegengesetzter Richtung bei Bad Dürkheim auf die B271 bis zur Anschlussstelle Deidesheim, dort weiter auf die A65 bis zum Kreuz Mutterstadt und schließlich über die A61 bis zum Kreuz Ludwigshafen.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Planung, Bauoberleitung und Bauüberwachung für die Arbeiten auf der A650 liegen bei der Außenstelle Heidelberg der Autobahn GmbH Südwest. Das Projekt umfasste die Sanierung von beiden Richtungsfahrbahnen, mehreren Bauwerken auf der Strecke sowie der Auf- und Abfahrten der Anschlussstelle Maxdorf. (pm/rmx)

Auch interessant

Kommentare