Hundeschwimmen im Wellenfreibad

Wau! Im Ketscher Freibad gehen die Hunde baden

+

Ketsch - Eigentlich ist das Wellenfreibad in Ketsch seit einer Woche geschlossen – für diese besondere Aktion wurden die Tore jedoch noch einmal geöffnet:

Kühle Temperaturen, Dauerregen und Wolken, so weit das Auge reicht: seit Tagen hat der Herbst die Metropolregion fest im Griff. Am Freitag herrscht im Wellenfreibad in Ketsch allerdings Sommerfeeling pur!

Fotos: Wau! Im Ketscher Freibad gehen die Hunde baden

Eigentlich ist hier der Betrieb seit vergangenem Sonntag eingestellt, doch am Freitag, 18. September, dürfen vierbeinige Badegäste noch einmal ins kühle Nass springen - das erste Hundeschwimmen im Wellenfreibad Ketsch.

Tierisch gut!

Schwimmmeistergehilfin Jennifer Westphal hat die Aktion ins Leben gerufen: „Es gibt für Hunde nur wenige solcher Möglichkeiten. An Badeseen dürfen sie in der Regel nicht ins Wasser. Das wollte ich ändern.“ Und die Tiere danken es ihr.

Die Aktion in Ketsch ist ein Testlauf, doch schon in der ersten Stunde stürzen sich rund 50 Vierbeiner - vom Dalmatiner bis zur Deutschen Dogge ist alles mit dabei - ins 18 Grad kühle Wasser des Wellenbads und toben sich ordentlich aus. Test erfolgreich bestanden!

Künftige, zweibeinige Badegäste müssen keine Verunreinigungen in „ihrem“ Wasser befürchten: „Die Filteranlage wird danach abgestellt, die Becken geleert und im Frühjahr 2016 steht die Grundreinigung an“, versichert Freibad-Betriebsleiter Armin Luksch. Und selbstverständlich besteht beim Schwimmen auch für die Hunde keine Gefahr – im Wasser befindet sich längst kein Chlor mehr.

Dem tierischen Badespaß steht also nichts mehr Wege - einfach nur wau!

rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos vom Strohfest 2017

Fotos vom Strohfest 2017

Das sind Mannheims „Supertalente“

Das sind Mannheims „Supertalente“

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Kommentare