Nach fünf Jahren kein "spotlight" mehr

Letzte Klappe! Werbefilm-Festival verlässt Mannheim 

+
Das spotlight-Festival Ende März 2014 war das letzte in Mannheim nach fünf Jahren.

Herber Verlust für Mannheim als selbsternannte Kreativ-Hochburg! Das renommierte Werbefilm-Festival kehrt der Quadratestadt nach fünf Jahren den Rücken – der Vertrag wird nicht verlängert.

Es wurde vom lokalen Kult-Event 1998 in Ravensburg zum größten Werbefilm-Festival im deutschsprachigen Raum.

Doch nach fünf Jahren in Mannheim zieht "spotlight", die Plattform und Branchentreff für die Medien- und Werbewirtschaft, weiter.

„In einer gemeinsamen Bewertung sind wir übereingekommen, dass diese Zeit für beide Seiten überaus produktiv und bereichernd war. Aufgrund der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Werbefilmfestivals, welches mit erhöhtem Finanzbedarf verbunden ist, sehen wir als Stadt jedoch keine Möglichkeit für eine weitere vertragliche Festlegung“, erklärt Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch (CDU)

Somit wird der auslaufende Vertrag nicht verlängert!

Die beiden Festivalleiter Peter Frey und Thomas Falkenstein: „Wir beabsichtigen die Konzeption von spotlight an einem anderen Standort weiter zu entwickeln. Hierzu führen wir derzeit intensive Gespräche mit interessierten Partnern."

Ein herber Verlust für die Quadratestadt, denn für Kenner der Szene wie "Handelsblatt" oder die Fachmagazine "w&v" und "Horizont" zählt "spotlight" sogar zu den weltweit 15 wichtigsten Kreativwettbewerben!

pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Kommentare