Fitness-Kosmetik aus Mannheim

„Höhle der Löwen“: So reagiert „STRONG“-Chefin auf Maschmeyers Kritik

+
Schafft Jennifer Lapidakis (r.) mit ihrer Marke "STRONG" einen starken Auftritt bei "Die Höhle der Löwen?"

Bei „Die Höhle der Löwen“ stellt Jennifer Lapidakis ihre Fitness-Kosmetikmarke „STRONG“ vor. Doch die Löwen wollen nicht anbeißen – stattdessen übt einer von ihnen besonders harte Kritik.

  • Fitness-Kosmetik „STRONG“ bei „Die Höhle der Löwen“ 
  • Gründerin Jennifer Lapidakis aus Mannheim lehnt Deal mit Georg Kofler ab
  • Carsten Maschmeyer übt harte Kritik an Geschäftsfrau

Update vom 9. Oktober, 19:10 Uhr: Obwohl die „STRONG“-Gründerin Jennifer Lapidakis das Angebot von Georg Kofler abgelehnt hat, brummt nach der Ausstrahlung der Fitness-Kosmetik bei „Die Höhle der Löwen“ das Geschäft: „Unsere Telefone, unsere Mailpostfächer, die Inbox auf Instagram und natürlich unsere Website glüht“, erklärt sie in einem Interview mit MANNHEIM24. Ihre Bestände werden langsam knapp – so groß ist die Nachfrage nach den Beauty-Produkten

In der Show muss sie sich von Carsten Maschmeyer anhören, dass sie dreist sei – und das, weil sie noch einen Investor hätte, der auch an dem Unternehmen interessiert wäre. „Ich war über seine Aussage etwas erstaunt. Denn natürlich sprechen wir mit weiteren Investoren. Ich verlasse mich selten geschäftlich nur auf eine Möglichkeit“, erklärt Jennifer. Und eben dieser Investor sei noch immer an Bord. Die Verhandlungen seien noch bis Ende November offen, aber er glaube weiterhin an „STRONG“, so die 32-Jährige.

„Höhle der Löwen“: Wäre ein Deal mit Judith Williams dring gewesen?

Glaubt Sie, dass ein Pitch bei „Höhl der Löwen“ vor einer weiblichen Investorin wie Judith Williams erfolgreicher gewesen wäre? „Grundsätzlich wäre ein Pitch vor ihr toll gewesen, da sie mal in einem Interview sagte, dass sie sich Make-up wünschen würde, dass sie montags aufträgt und sonntags erst wieder abnimmt – da dachte ich sofort, dass STRONG perfekt für sie wäre“, erklärt sie. Eine Verhandlung mit Judith Williams hätte vielleicht etwas länger gedauert als mit Kofler – ob es zum Deal gekommen wäre? Wer weiß.

Oft gelesen: „Bachelor in Paradise“: Cara aus Ludwigshafen sucht ihren Insel-Traummann

Mittlerweile gibt es „STRONG“ in 50 Douglas-Filialen – und auch zweimal in Mannheim. Bald soll auch eine Zusammenarbeit mit Zalando Beauty und 2020 auch ein Online-Shop in Frankreich folgen. Sicherlich werden der Beauty-Marke die 15 Minuten Sendezeit bei „Die Höhle der Löwen“ noch weitere Deals einbringen.

„Höhle der Löwen“: „STRONG“-Gründerin erntet Kritik – und lehnt Angebot ab

Update vom 9. Oktober, 6 Uhr:Sie sind mir ein bisschen zu dreist“, erklärt Carsten Maschmeyer der Geschäftsfrau. Er übt ganz schön harte Kritik an der „STRONG“-Gründerin. Grund dafür ist eine Aussage von Jennifer, in der sie behauptet, dass sie lieber einen Löwen hätte, statt einen, der ihr bereits ein Angebot gemacht habe. Auch die anderen „Höhle der Löwe“-Investoren loben sie zwar als Geschäftsfrau, sind jedoch an einem Deal nicht besonders interessiert. 

Sie möchte 500.000 Euro für zehn Prozent der Geschäftsanteile. Nur Georg Kofler bietet ihr einen Deal an: Er will ihr die 500.000 Euro geben – jedoch für 25 Prozent der Anteile. Das ist der Mannheimerin zu viel. Ihr Gegenangebot von 15 Prozent lehnt er ab. Leider kommt für Jennifer Lapidakis und ihre Marke „STRONG“ kein Deal zustande.

„Höhle der Löwen“: Make-up-Revolution oder reines Tussi-Produkt?

Jennifer Lapidakis (32) aus Mannheim ist eine Kämpferin und das nicht nur beim CrossFit: In „Die Höhle der Löwen“ stellt sie am Dienstag (8. Oktober) ihre eigene Fitness-Kosmetiklinie vor – ja, Fitness-Kosmetik! Denn hingegen aller Mythen tragen sehr viele Frauen auch im Fitnessstudio Make-up – oder gehen von der Arbeit geschminkt zum Training. Allerdings gibt es da ein Problem: Fängt Frau an zu schwitzen, fängt das Make-up an zu laufen! Das will Jennifer Lapidakis mit ihrer eigenen Kosmetikmarke „STRONG“ lösen und setzt dabei auf die Unterstützung der Löwen – doch nicht nur sie, auch das Start-up „Bitterliebe“ aus Mannheim ist in der gleichen Folge zu sehen.

„Höhle der Löwen“: Fitness-Kosmetik „STRONG“ – Idee entsteht beim CrossFit

Die Idee für Fitness-Kosmetik kommt ihr beim CrossFit. Wer schon einmal das harte Training absolviert hat, weiß: Es ist eine sehr schweißtreibende Angelegenheit. Bei dieser Sportart bleibt Make-up überall hängen – nur eben nicht dort, wo es soll. „Warum gibt es kein Make-up, das selbst bei Kontakt mit Schweiß und Wasser noch für einen perfekten Look sorgt?“, fragt sich die 32-Jährige. So ist die Idee für „STRONG“ geboren. 

Im Jahr 2016 gründet sie die Fitness-Kosmetikmarke „STRONG“ in Mannheim. Laut ihren eigenen Angaben ist es sogar die erste Fitness-Kosmetikmarke weltweit! Da müssen „Die Höhle der Löwen“-Investoren doch zuschlagen? Denn mittlerweile hat Lapidakis ziemlichen Erfolg: Die Kosmetikmarke bietet Make-up, Mascara, Eyeliner und Lipgloss an – alles Produkte, die beim Sport halten sollen. Die Produkte gibt es bereits bei Rossmann und sogar Douglas zu kaufen und sie möchte jetzt in ganz Europa durchstarten. 

„Höhle der Löwen“: Gelingt der Deal mit „STRONG“ trotz männlicher Investoren?

Allerdings hat sie am Dienstagabend bei „Die Höhle der Löwen“ ausschließlich männliche Investoren erwischt, von denen die meisten nicht wissen, wie man Mascara buchstabiert – geschweige denn, was das überhaupt ist. Wird ihr das am Ende zum Verhängnis? Das siehst Du heute Abend um 20:15 Uhr auf Vox. 

Nicht nur die Mannheimer Start-ups „STRONG“ und „Bitterliebe“ haben es bereits bei „Die Höhle der Löwen“ versucht: 2018 suchte bereits auch „RoadAds“ nach Investoren in der TV-Show. Nachdem in der Sendung der Deal mit Carsten Maschmeyer und Georg Kofler gelungen war, platzte dieser bereits kurz nach dem Dreh wieder.

jab

Quelle: Mannheim24

Kommentare