Mit Anthrax und Slayer 

Der Wahnsinn geht weiter: Tag zwei des Matapaloz-Festivals! 

+
Auch beim Tag zwei des Matapaloz-festivals geht es richtig ab! 

Hockenheim - Der Wahnsinn geht weiter: Auch am zweiten Tag geht es beim Matapaloz-Festival richtig ab. Doch nicht nur die Fans sind zufrieden, auch die Polizei kann eine positive Bilanz ziehen: 

Nachdem Hatebreed, Suicidal Tendencies, Papa Roach und Five Fingers Death Punch und natürlich die Böhsen Onkels selbst den Fans am ersten Tag des Mega-Festivals ordentlich eingeheizt haben, geht der Wahnsinn am Samstag umgebremst weiter!

Fotos vom ersten Tag des „Matapaloz“-Festivals

Nach den Bands Toxpack, Cockney Rejects, Anthrax kommt die Band auf die schon viele gewartet haben: Slayer! Sie zählt zu den einflussreichsten Metal-Bands der Welt und bildet zusammen mit Metallica, Megadeth und Anthrax die „The Big Four“ of Thrash Metal. Und wie sie abgehen! 

Mit Anthrax und Slayer: Tag zwei des Matapaloz-Festivals!

Getoppt wird das nur och von der erneuten fulminanten Performance der Böhsen Onkelz, die sogar noch mehr aufzudrehen scheinen als am Tag zuvor! 

Die Polizeibilanz 

Doch nicht nur die Fans sind glücklich, auch die Polizei ist mit dem Festival zufrieden. Wie schon am ersten Tag des Festivals, fällt die Polizei-Bilanz auch am zweien Tag positiv aus. Rund 22.000 Festivalbesucher hatten die Campingmöglichkeiten rund um das Veranstaltungsgelände genutzt.

Exklusive Einblicke vor dem „Matapaloz"-Festival

Das Festival verläuft auch am zweiten Tag überwiegend störungsfrei und in entspannter Atmosphäre. Die Polizei musste lediglich gegen einige wenige Fans einschreiten, die teils alkoholisiert über die Stränge geschlagen hatten.

Der Polizei wurden bis ein Uhr lediglich 20 Straftaten angezeigt, darunter fünf Körperverletzungsdelikte, zwei Diebstähle sowie drei Sachbeschädigungen. Gegen fünf Besucher müssen Strafverfahren wegen Rauschgiftdelikten eingeleitet werden. 

Eine Person leistet Widerstand gegen Polizeibeamte. Vereinzelt werden vor und während des Konzerts Pyrotechnik abgebrannt. Zwei Konzertbesucher müssen vorübergehend in Gewahrsam genommen werden.

Die Rettungsdienste müssen insgesamt 1.300 Mal zur medizinischen Hilfeleistung ausrücken, davon mussten 220 Patienten zur medizinischen Weiterversorgung in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Auch nach dem letzten Konzert verlassen die Festivalbesucher rasch das Veranstaltungsgelände. 

Ob wir uns im nächsten Jahr wohl wieder auf so ein gigantisches Matapaloz-Festival freuen können? 

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

Stauprognose fürs Wochenende

Stauprognose fürs Wochenende

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

Tod im Holiday-Park: Staatsanwalt fordert Geldstrafen! 

Tod im Holiday-Park: Staatsanwalt fordert Geldstrafen! 

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Kommentare