Zeugen gesucht

Raubüberfall auf Penny-Markt! Polizei sucht mit Foto nach bewaffnetem Täter

+
Dieser Mann soll den Penny-Markt in Hockenheim überfallen haben.

Hockenheim - Ein bewaffneter Mann bedroht eine Kassiererin und erbeutet so das Geld aus der Kasse. Noch immer Fahndet die Polizei nach ihm - jetzt mit diesem Foto:

+++ UPDATE: Im Zusammenhang mit der Fahndung nach einem Raubüberfall auf ein Wettbüro in Walldorf konnte die Polizei ein Täter-Duo festnehmen, die auch für den Überfall in Hockenheim und noch weitere Taten verantwortlich sein sollen!

+++

Am Samstag (7. April) gegen 22 Uhr bedroht ein bislang Unbekannter die Kassiererin des Penny-Markts im Auweg mit einer Waffe! Er erbeutet Bargeld und flieht aus dem Lebensmitteldiscounter.

Bei einer großabgelegten Fahndung mit zehn Funkwagenbesatzungen kann der Mann nicht gefasst werden.

Noch immer sucht die Polizei nach dem bewaffneten Täter und hat jetzt das Video der Überwachungskamera ausgewertet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • circa 170 cm groß 
  • dünn  
  • zwischen 45 und 50 Jahre alt 
  • bekleidet mit einer schwarzen oder dunkelblauen, hüftlangen Jacke mit Kapuze und Fellbesatz 
  • trug schwarze Sonnenbrille - 
  • hatte einen kurzen, schwarz/ grauen Vollbart 
  • Tatwaffe: schwarze Schusswaffe

Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Mannheim unter ☎ 0621 1744444 zu melden. 

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Unbekannter fordert Frau auf, ihn zu befriedigen

Unbekannter fordert Frau auf, ihn zu befriedigen

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.