Wettbewerb auf dem Hockenheimring

Formula Student Germany – das 10. Jubiläum 

Formula Student Germany
1 von 87
Formula Student Germany - Das 10. Jubiläum auf dem Hockenheimring.
Formula Student Germany
2 von 87
Formula Student Germany - Das 10. Jubiläum auf dem Hockenheimring.
Formula Student Germany
3 von 87
Formula Student Germany - Das 10. Jubiläum auf dem Hockenheimring.
Formula Student Germany
4 von 87
Formula Student Germany - Das 10. Jubiläum auf dem Hockenheimring.
Formula Student Germany
5 von 87
Formula Student Germany - Das 10. Jubiläum auf dem Hockenheimring.
Formula Student Germany
6 von 87
Formula Student Germany - Das 10. Jubiläum auf dem Hockenheimring.
Formula Student Germany
7 von 87
Formula Student Germany - Das 10. Jubiläum auf dem Hockenheimring.
Formula Student Germany
8 von 87
Formula Student Germany - Das 10. Jubiläum auf dem Hockenheimring.

Hockenheim - Mit selbstgeplanten und gebauten Prototypen sind Studenten aus der ganzen Welt auf den Hockenheimring gekommen, um ihre Wagen vorzustellen. Die beeindruckenden Modelle:

Wenn Verstand, Technik und PS zusammenkommen – dann ist einiges los auf dem Hockenheimring.

2005 ist die Idee der Formula Student entstanden, der erste Wettbewerb hatte bereits im selben Jahr stattgefunden – mittlerweile wird schon das10. Jubiläum gefeiert!

Bei dem Formula Student Germany (FSG) handelt es sich um einen internationalen Konstruktionswettbewerb für Studenten – Teilnehmer aus der ganzen Welt reisen an, um ihren Wagen ins Rennen zu schicken. 

Die Voraussetzungen: Die Teams müssen ein einzigartiges Fahrzeug konstruieren und einen fahrfertigen Prototypen herstellen. Das ist jedoch noch nicht alles. Neben den technischen Fertigkeiten müssen die Autofreaks auch ihr rechnerisches Geschick beweisen. Jedes Team muss nämlich einen ausgeklügelten Businessplan vorlegen, dazu noch ein abgestimmtes Marketingkonzept für eine Kleinserienfertigung.

Eine Jury aus Experten der Automobil-, Motorsport- und Zulieferungsindustrie kürt am Ende das beste Fahrzeug das dazugehörige Konzept. 

Um zu siegen, müssen folgende Herausforderungen gemeistert werden: Zunächst muss das Fahrzeug möglichst erschwinglich in Anschaffung und Unterhalt sein. Dann werden noch weitere Punkte wie Ästhetik und Ergonomie bewertet. Vor Ort können die Teams dann noch Punkte in verschiedenen statischen und dynamischen Disziplinen – wie verschiedenen Checks oder Rennen – sammeln. Über die Platzierung entscheidet die erreichte Gesamtpunktzahl.  

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Stadtfest 2017: Die Bilder vom Freitag

Stadtfest 2017: Die Bilder vom Freitag

Kommentare